Lady Dianas Bruder drückt Harry und Meghan sein Mitgefühl aus

Lady Dianas Bruder drückt Harry und Meghan sein Mitgefühl aus
Herzogin Meghan hat das ungeborene, zweite Kind mit Prinz Harry verloren. © ALPR/AdMedia/ImageCollect, SpotOn

Nach Fehlgeburt

Die Fehlgeburt von Herzogin Meghan (39), die sie am Mittwoch in einem persönlichen Essay in der "New York Times" öffentlich gemacht hat, bewegt Royal-Fans zutiefst. Auch Earl Spencer (56), der jüngere Bruder von Lady Diana (1961-1997), zeigt sich von dem Schicksalsschlag ergriffen. In einem Videogespräch mit der schottischen Fernsehmoderatorin Lorraine Kelly (60) drückt er seinem Neffen Prinz Harry (36) und dessen Ehefrau Meghan sein Mitgefühl aus.

"Ich kann mir nicht vorstellen, wie qualvoll es ist, wenn ein Paar auf diese Weise ein Kind verliert", sagt der 56-Jährige. Es stimme ihn "sehr, sehr traurig", all seine Gedanken seien in dieser schweren Zeit bei der kleinen Familie in ihrer neuen Heimat Kalifornien.

Von dem britischen Königshaus gibt es bislang kein offizielles Statement. Ein Sprecher des Palasts machte laut "Daily Mail" deutlich, dass es sich um eine "zutiefst persönliche Angelegenheit" handle.

spot on news