Lady Colin Campbell teilt wieder aus: Meghan hat sich Weg zur Familie hochgemogelt!

Lady Colin Campbell glaubt, zum gut informierten royalen Kreis zu gehören

Der „Giftstift“ hat wieder zugeschlagen! In ihrem neuesten YouTube-Video holt die vermeintliche Society-Expertin Lady Colin Campbell (71) mal wieder zum Schlag gegen Herzogin Meghan aus. Sie ist fest davon überzeugt: Prinz William könne seine Schwägerin Meghan nicht ausstehen! Schlimmer noch: Für ihn sei sie angeblich ein „Lurch“. Auch Meghan und Harrys Glückwünsche zum 10. Hochzeitstag von William und Kate, den sie kürzlich feierten, seien demnach auch nicht gut angekommen.

Warum Autorin Lady Colin Campbell über die Gerüchte, William und Harry würden sich wieder annähern, nur lachen kann, das zeigt das Video.

Wer ist die Frau mit der spitzen Zunge?

Die Frau, die glaubt, die britischen Royals so gut zu kennen, hieß einst George William Ziadie. Als sie 13 war, wurde ihr klar, dass sie ein Mädchen ist. Unter dem Namen Georgia Arianna Ziadie heiratete sie 1974 nach nur wenigen Tagen den britischen Lord Colin Ivar Campbell. Die Ehe scheiterte nach nur zwei Monaten.

Die Londoner Lady verdient als Autorin ihr Geld. Sie veröffentlichte zahlreiche Enthüllungsbücher über das Leben der Royals. In „Diana in Private: The Princess Nobody Knows“ schrieb sie 1992 über die schwierige Beziehung zwischen Lady Diana und Prinz Charles. 2012 erschien ihr letztes Werk „The Queen Mother: The Untold Story of Elizabeth Bowes Lyon, Who Became Queen Elizabeth“, in dem sie über die Queen auspackte.

Ihre Veröffentlichungen ernten viel Kritik: Einige ihrer in den Büchern dargestellten Fakten werden als unwahre Gerüchte bezeichnet, wofür sie bereits öfter verklagt wurde. Die britische Presse verpasste ihr wegen ihrer bissigen Art und diversen Verunglimpfungen in ihren Büchern den Spitznamen „Giftstift“. Wie aktuell gegen Meghan: Die „ehrgeizige, kleine Sch*****“ habe sich den Weg zur royalen Familie hochgemogelt. Ihrem Spitznamen macht Lady Colin Campbell also auch in den jüngsten Anschuldigen alle Ehre, wie Sie im Video erfahren.

RLA