Kyrzayda Rodriguez: Mode-Bloggerin verliert den Kampf gegen ihren Magenkrebs

Bloggerin Kyrzayda Rodriguez
Wahrend ihrer Chemotherapie verzichtete Kyrzayda Rodriguez auf eine Perücke und wollte damit ihre Fans ermutigen, sich wohl in ihrem Körper zu fühlen. © Getty Images for DSW, Bryan Bedder, mf

Kyrzayda verliert den Kampf gegen ihre Krankheit

Seit ihrer Schock-Diagnose Magenkrebs teilte Bloggerin Kyrzayda Rodriguez ihren Kampf gegen die heimtückische Krankheit mit einer halben Million Instagram-Followern. Nun ist sie ein Jahr später mit 40 Jahren verstorben.

"Wir werden dich immer lieben"

Die traurige Nachricht verkündeten Kyrzaydas Freunde und Familienmitglieder auf dem Instagram-Account der Sängerin: "Du hast so viele Menschen auf der ganzen Welt inspiriert. Du warst nicht nur eine Ikone, sondern auch eine wundervolle Tochter, Mutter und Freundin. Unsere Herzen sind gebrochen als wir dich gehen lassen mussten. Aber du hast keine Schmerzen mehr und kannst jetzt ruhen. Der Himmel hat einen Engel gewonnen. Wir werden dich immer lieben."

Kyrzayda inspirierte ihre Fans jeden Tag aufs Neue

Trotz ihrer schweren Erkrankung schaffte es Fashion-Bloggerin Kyrzayda Rodriguez ihre Fans täglich mit Postings rund um die Themen Mode, Style und Wellness zu erfreuen. Nachdem sie ihre Chemotherapie angefangen hatte und deswegen ihre Haare verlor, entschied sie sich eines Tages ihre Perücke abzunehmen. Sie zeigte sich fortan auf ihrer Instagram-Seite mit Glatze und ermutigte ihre Follower sich wohl in ihrer Haut zu fühlen.

Darum brach die Bloggerin ihre Chemotherapie ab

Im August verkündete Kyrzayda, dass sie ihre Chemotherapie abbricht. Sie wirke nicht so, wie sie es sich erhofft hatte. "Ich habe mich entschieden, die Therapie abzubrechen, so dass ich den Reist meiner Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie schmerzfrei genießen kann." Die Bloggerin bat daraufhin ihre Fans, diese Entscheidung zu unterstützen. "Was geschehen soll, wird geschehen", schrieb die 40-Jährige. "Das ist das Beste, das man für jemanden machen kann, der so etwas durchmacht." Und daran hielten sich ihre Follower auch.

Nach Kyrzayda Rodriguez' Tod bedankten sich ihre Fans in den Kommentaren dafür, dass sie an dem Kampf der Bloggerin gegen den Krebs teilhaben konnten. Auch bei Twitter war die Resonanz groß. "Der Himmel hat heute einen sehr stylishen Engel bekommen", schrieb ein User und hätte mit diesem Tweet Kyrzayda bestimmt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.