Kurt Sutter feiert sein Regie-Debüt mit dem Netflix-Drama 'This Beast'

Kurt Sutter feiert sein Regie-Debüt mit dem Netflix-Drama 'This Beast'
Kurt Sutter und Katey Sagal © BANG Showbiz

Kurt Sutter wird die Regie für den anstehenden Film 'This Beast' übernehmen.

Der 60-Jährige macht mit dem Netflix-Drama, das von Jason Blum für Blumhouse Productions und von Carla Hacken unter deren Paper Pictures-Banner produziert wird, sein Regie-Debüt.

Die Handlung des Filmprojekts dreht sich um ein englisches Dorf im 18. Jahrhundert, in dem eine mysteriöse und trügerische Kreatur ihr Unwesen treibt. Ein paar Dutzend ahnungslose Menschen werden von dem furchterregenden Wesen ermordet und das Unheil erreicht seinen Höhepunkt, als in dem Dorf der Religionsfanatismus die Überhand ergreift. Daraufhin wird ein Fallensteller damit beauftragt, das Blutbad ein für alle Mal zu beenden, indem er die unheimliche Bestie töten soll. Für den Fallensteller geht es bei der gefährlichen Jagd jedoch nicht nur um eine professionelle Mission, sondern um ein ganz persönliches Anliegen.

Die Handlung des Filmes wurde von dem 'Bestie des Gévaudan'-Mythos inspiriert, der auf einem geheimnisvolles Biest beruht, das in den Jahren der 1760er ein französisches Dorf terrorisierte und zahlreiche Opfer in den Tod riss. Chris McCumber und Jeremy Gold werden für den Film als ausführende Produzenten für Blumhouse Television fungieren.

Sutter kreierte zuvor die erfolgreiche TV-Show 'Sons of Anarchy' und auch die amerikanische Kriminaldrama-Sendung 'Mayans M.C', nachdem er seine Karriere mit der Krimiserie 'The Shield – Gesetz der Gewalt' begann. Kurt verfasste auch das Drehbuch zu dem Boxfilm 'Southpaw', in dem der Schauspieler Jake Gyllenhaal in der Hauptrolle des amtierenden Halbschwergewichts-Champions Billy „The Great“ Hope
zu bewundern war.

BANG Showbiz