Kurt Cobain: Legendärer Cardigan für 300.000 Euro versteigert

Kurt Cobain: Legendärer Cardigan für 300.000 Euro versteigert
Kurt Cobains Cardigan ist beliebt und lukrativ wie eh und je © Chris Connor / WENN, WENN

Sänger Kurt Cobain ließ sich öfter in seinem hellgrünen Cardigan fotografieren. Der ist nun für viel Geld verkauft worden.

Kurt Cobain (†27) war nicht unbedingt als Fashion Influencer bekannt, dafür kennt aber jeder seinen hellgrünen Cardigan. In dem ließ sich der Musiker mehr als einmal fotografieren, und diese Bilder gehen seit den 90er Jahren um die Welt.

Ein Cardigan wandert herum

Dass eine Versteigerung eben jenes Kleidungsstücks ein besonderer Leckerbissen für Fans und Sammler ist, dürfte nicht weiter verwundern. Eben jene Strickjacke, den Kurt bei einem MTV Unplugged-Konzert trug, ist nach seinem Tod an Jackie Farry gegangen. Kurts Witwe Courtney Love (55) hatte ihn dem Kindermädchen der gemeinsamen Tochter Frances Bean Cobain (27) geschenkt. Jackie verkaufte das Stück einige Jahre später aber weiter an einen Unbekannten. Vor vier Jahren hat dann ein Geschäftsmann den Cardigan für knapp 124.000 Euro ersteigert.

Hohe Erwartungen für Kurt Cobains Besitz

Eben jener Geschäftsmann konnte einen ordentlichen Profit aus dem Kultobjekt schlagen, denn er entschied sich dazu, den Cardigan von Julien's Auctions in Kalifornien versteigern zu lassen. Er hatte Glück: Ein Fan hatte bereits vor dem Auktionstermin 180.000 Euro geboten, Experten hatten erwartet, dass der Cardigan 270.000 Euro einbringen dürfte. Die Auktion fand nun schließlich am Freitag (25. Oktober) statt und übertraf die Erwartungen der Experten, denn ein Unbekannter schlug für umgerechnet 300.000 Euro zu. Den vorherigen Besitzer dürfte es gefreut haben.

© Cover Media