VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Künstlernamen der Promis: So heißen Elton John, Gigi Hadid, Tina Turner & Co. wirklich

Heißen eigentlich ganz anders: Elton John, Gigi Hadid und Tina Turner
Heißen eigentlich ganz anders: Elton John, Gigi Hadid und Tina Turner © Getty Images

Der perfekte Künstlername für die perfekte Karriere

Für eine perfekte Karriere brauchen die Stars natürlich auch den perfekten Namen, doch meistens ist ihr bürgerlicher Name dafür nicht der richtige. Aus diesem Grund haben sich etliche Promis Künstlernamen gegeben. Wir verraten Ihnen, unter welchem Namen wir alle Anna Mae Bullock kennen oder wie Jennifer Aniston wirklich heißt.

Gigi: bei den Hadids ein Spitzname mit Familientradition

Weil der Song 'A Fool in Love' so erfolgreich war, gab Ike Turner (76) seiner Bandkollegin Anna Mae Bullock (77) aus Vermarktungsgründen den Namen Tina und nannte seine Band von da an 'Ike & Tina Turner'. 1962 heirateten die beiden, und Tina nahm den Nachnamen Turner an, den sie auch nach der Scheidung im Jahre 1987 behielt.

Gigi Hadid (22) hat ihren Künstlernamen ihrer Mutter zu verdanken. Diese nannte sie nämlich immer nur bei ihrem Spitznamen Gigi, genauso wie ihre Oma ihre Mutter auch immer Gigi rief. So startete Jelena Noura Hadid ihre Model-Karriere nur unter ihrem Spitznamen Gigi.

David Bowie: Er hatte Angst vor Verwechslung

David Bowie
David Bowie © Getty Images

Elton John (70) zählt mit über 450 Millionen verkauften Alben zu den Interpreten mit den weltweit am meisten verkauften Tonträgern. Doch wäre er auch mit seinem bürgerlichen Namen Reginald Kenneth Dwight so erfolgreich gewesen? Seinen Künstlernamen setzte er zusammen aus den Namen von Elton Dean, seinem Bandkollegen bei der britischen Blues-Band Bluesology, und dem des Sängers Johny Baldry, den die Band begleitete.

Als angehender Rockmusiker hatte David Robert Jones (69) Angst, dass man ihn zu leicht mit dem Sänger Davy Jones verwechseln könnte und gab sich so am Anfang seiner Karriere den Künstlernamen David Bowie, in Anlehnung an den US-amerikanischen Pionier James Bowie.

Blake Lively: Ihren Vornamen hat sie behalten

Blake Lively
Blake Lively © imago/E-PRESS PHOTO.com, E-PRESS PHOTO.COM, imago stock&people

Wir alle kennen und lieben die Schauspielerin als Serena van der Woodsen aus der Serie 'Gossip Girl': Blake Lively (30). Doch das ist nicht ihr richtiger Name; geboren wurde sie unter dem Namen Blake Ellender Brown. Lively ist der Nachname ihrer Mutter, die vor der Ehe mit Blakes Vater mit einem Lively verheiratet war.

Wenn man wissen will, in welchem Monat die deutsche Schlagersängerin Vanessa Mandekic (25) Geburtstag hat, muss man sich nur ihren Künstlernamen anschauen. Vanessa Mai benannte sich nämlich nach ihrem Geburtsmonat Mai. Ihren Künstlernamen behielt sie nach ihrer Hochzeit mit Andreas Ferber im Juni 2017.

Schon Jennifer Anistons Vater ließ seinen Namen anglisieren

Jennifer Aniston
Jennifer Aniston © dpa, Francois Mori, FM jai wie

Dass Jennifer Aniston (48) griechische Wurzeln hat, hört man ihrem Namen heute gar nicht mehr an, ihrem bürgerlichen Namen aber sehr wohl: Jennifer Linn Anastassakis. Ihr Vater John Aniston (84) emigrierte als Kind in die USA und ließ seinen Namen für seine Schauspieler-Karriere anglisieren. Sein bürgerlicher Name ist Yannis Anastassakis.

Bekannt wurde Cayetano Neven du Mont (70) international nur unter dem Namen Sky du Mont. Der Spitzname Sky kommt von seinem Bruder, weil dieser Cayetanos eigentlichen Spitznamen Cay nicht aussprechen konnte und ihn deswegen immer nur Sky nannte.

Wer steckt wohl hinter Alexander Duszat?

Elton
Elton © picture alliance / dpa, Jörg Carstensen

Genauso ausgefallen wie ihr Style ist auch ihr Künstlername: Doreen Grochowski (43). Sie wollte lieber Enie van de Meiklokjes heißen, wegen ihrer Vorliebe für Maiglöckchen und die toleranten Holländer.

Aus dem deutschen Fernsehen ist er kaum noch wegzudenken: Alexander Duszat (46). Doch unter diesem Namen kennt ihn keiner, alle nennen ihn nur Elton – selbst seine Ehefrau Yvonne. Auf Grund seiner großen äußeren Ähnlichkeit zu Elton John entschied sich Alexander für seinen heutigen Künstlernamen.

Katie Price' richtiger Name war ihr ein bisschen zu lang

Katie Price
Katie Price © Lia Toby/WENN.com, LTA

Katrina Amy Alexandria Alexis Infield (39): Mit so einem langen Namen wollte Boxenluder Katie Price nicht bekannt werden. Deshalb kürzte sie ihren Erstnamen zu Katie und ergänzte ihn um 'Price', den Namen des neuen Mannes ihrer Mutter. Zu Beginn ihrer Karriere hieß Katie Price allerdings noch Jordan, da sie Hostess des Formel-1-Teams Jordan Grand Prix war. Diesen Namen verwendet sie seit dem Jahr 2000 aber nicht mehr.