„Kuck mal, wer da spricht“: Das ist aus den Stars der Kultfilmreihe geworden

"Kuck mal, wer da spricht" mit John Travolta und Kirstie Alley.
"Kuck mal, wer da spricht" mit John Travolta und Kirstie Alley. © picture alliance /

Vor 30 Jahren kam "Kuck mal, wer da spricht" in die Kinos

Kultfilme wie "Clueless" oder "Kevin - Allein zu Haus" erblickten in den 90er Jahren das Licht der Welt: Die Komödie "Kuck mal, wer da spricht"* - mit John Travolta und Kirstie Alley in den Hauptrollen - kam vor 30 Jahren in die Kinos. Der Film war damals so beliebt, dass er gleich zwei Nachfolger bekam. Auch die Kinder von heute sollen die Geschichte bald kennenlernen - ein Reboot des Klassikers ist bereits in Planung. Aber was ist eigentlich aus den Stars von damals geworden?

Kuck mal an, was aus Travolta und Co. geworden ist

John Travolta hat in diversen Kultfilmen mitgespielt - unter anderen auch "Grease", der beliebteste Teenagerfilm der späten 70er Jahre, der ebenfalls schon bald eine Neuauflage bekommen soll

Die Story von "Kuck mal, wer da spricht"

In "Kuck mal, wer da spricht"* dreht sich die Geschichte um ein Baby, dessen Gedanken nur das Publikum hören kann. Der kleine Mikey kommentiert alles, was er und seine Mutter Mollie erleben. Mollie wurde damals von US-Schauspieler Kirstie Alley gespielt, die sich in den Taxifahrer James (Travolta) verliebt.

Wie sehr sich Travolta und seine Co-Stars von damals verändert haben, zeigen wir in der Fotogalerie.

Kuck mal: Die Stars damals und heute

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.