Kritik an 'Let's Dance'-Premiere: Victoria Swarovski hat Verständnis für Sylvie-Meis-Vergleiche

Nach "Let's Dance"-Kritik: Victoria Swarovski will "alles geben"
Die "Let's Dance"-Moderatoren Victoria Swarovski und Daniel Hartwich führen auch am kommenden Freitag wieder durch die Show © MG RTL D / Nadine Dilly, SpotOn

Viele Versprecher in der Show

Victoria Swarovski (24) hat nach ihrem vielfach kritisierten Auftakt als Moderatorin bei "Let's Dance" keinen Blick in die sozialen Netzwerke geworfen: "Ich lese mir diese Art von Kommentaren grundsätzlich nicht durch. Am nächsten Freitag geht es in die nächste Runde, und ich werde alles geben!", erklärte sie "Bild". Vor allem auf Facebook und Twitter gab es zahlreiche negative Kommentare über die 24-Jährige, die Sylvie Meis (39) in der Show ersetzt: "Sylvie hat sieben Jahre lang einen wirklich tollen Job gemacht und sich eine sehr große Fangemeinde aufgebaut. Ist doch klar, dass die Zuschauer bzw. ihre Fans uns dann vergleichen und für sich ein Fazit ziehen", sagt Swarovski.

Ein enormer Druck

"Letztlich ist 'Let's Dance' eine Liveshow, da ist der Druck, der auf einem lastet, enorm groß, gerade wenn man wie ich bei seinem Debüt super aufgeregt ist", so die neue Moderatorin, die zudem in "Bild" sagte: "Ich wünsche mir von Herzen, dass die Zuschauer mir eine faire Chance geben."

In der "Kennenlernshow" von "Let's Dance" am Freitag wirkte Victoria Swarovski aufgeregt und nervös. Versprecher und andere Patzer wie vergessene Telefonnummern waren die Folge. Schnell forderten einige Fans via Social Media Sylvie Meis zurück. Andere setzen auf Geduld: "Ich hoffe bei Victoria Swarovski ist es tatsächlich nur die Aufregung, weil es die erste Show ist. Wahrscheinlich braucht sie einfach ein paar Folgen bis sie sich richtig 'eingegroovt' hat", schrieb eine Zuschauerin. Bereits kommenden Freitag ist Victoria Swarovski wieder neben Daniel Hartwich in der RTL-Tanzshow zu sehen.

spot on news