Kristen Bell verrät ihre Wunderwaffe für den roten Teppich

Kristen Bell: Geklebte Brüste
Kristen Bell © BANG Showbiz

Kristen Bell klebt sich vor Events das Kleid an die Brüste

Die 38-Jährige ist als die berühmte Schauspielerin, die sie nun einmal ist, schon bei zahlreichen Gelegenheiten über rote Teppiche gelaufen, auf denen sie im Beisein von vielen Fotografen posierte. Ein Skandalfoto gab es von ihr nie und das hat einen guten Grund, denn die hübsche Blondine und ihre Stylistin Nicole Chavez haben einen Trick, um peinliche Ausrutscher wie zum Bespiel Busen-Blitzer zu vermeiden. Der Geheimtipp: Klebeband.

Im Gespräch mit dem "People"-Magazin sprach die Darstellerin nun für die "Red Carpet"-Sonderausgabe über ihre Tipps und Tricks für den roten Teppich: "Bevor ich das Haus verlasse, macht meine Stylistin Fotos von mir mit und ohne Blitz, um zu schauen, ob auch nichts aus Versehen durchsichtig ist, und klebt alles fest, damit auch keine Brüste hinaus fallen können. Bis jetzt hat das funktioniert. Jetzt habe ich mich wahrscheinlich selbst verflucht."

Diese Technik bewirkt unter anderem, dass sich der "Veronica Mars"-Star dann auf dem roten Teppich entspannen und einfach den Moment genießen kann, wie auch bei ihrem letzten großen Event, den Golden Globe Awards im Januar: "Vielleicht war es die traumhafte Farbe meines Kleides oder die Diamanten oder dass ich wieder nominiert war... die Diamanten. Ich wollte schon sagen, ich habe mich wie eine Königin gefühlt, aber Beyoncé ist die Königin. Ich weiß, wo mein Platz ist."


BANG Showbiz