Krimi-Star Lara Mandoki hält sich mit "Boxen und Yoga" fit

Krimi-Star Lara Mandoki hält sich mit "Boxen und Yoga" fit
"Das Lied des toten Mädchens": Die investigative Journalistin Stefanie "Mütze" Schneider (Lara Mandoki) und ihr Kollege Jan (Torben Liebrecht) beginnen eine gefährliche Recherche. © ARD Degeto/Frank Dicks, SpotOn

"Das Lied des toten Mädchens"

Lara Mandoki (32, "Erzgebirgekrimi") ist am Samstag (6.11.) im Sauerland-Krimi mit Thriller-Elementen "Das Lied des toten Mädchens" (20:15 Uhr, das Erste) als investigative Journalistin Stefanie "Mütze" Schneider zu sehen, die auf eigene Faust einen ungelösten Mordfall aufrollt.

"Mütze ist einfach ein bisschen schräg, sie passt in keine Schublade", sagt die Münchner Schauspielerin über ihre Figur, die nicht oben ohne aus dem Haus geht. Hier sind sich Schauspielerin und Figur ähnlich, denn auch Mandoki hat eine Lieblings-Kopfbedeckung: "Das ist tatsächlich meine blaue Mütze, weil ich oft friere", lacht sie.

Über Fashion-No-Gos und saisonale Must-Haves

Im Lifestyle-Interview mit spot on news verrät Lara Mandoki, was sie sonst noch gerne trägt: "An einem Tag habe ich Lust mich klassisch elegant zu kleiden und am nächsten Tag mag ich es sportlich. Insofern beeinflussen mich ganz viele Stile und Designer. Aber am liebsten kleide ich mich Vintage", so Lara Mandoki. Wenn es aber um die Frage "High Heels oder Turnschuhe?" geht, dann sagt sie: "Kommt auf die Situation an, aber ich würde sagen erst High Heels und dann Turnschuhe."

Absolutes Fashion-No-Go sind für die Münchnerin "diese Hosen, die zwischen den Knien hängen. Ich glaube, man nennt sie Buddha Hosen". Als Must-Have der Saison rät sie zu einem Klassiker: "Ein langer Mantel kleidet immer." Und bei einem Bad-Hair-Day "hilft flechten", so ihr Tipp.

Ihr Figur-Geheimnis

In vielen Rollen ist Lara Mandoki betont lässig gekleidet, in anderen dann wieder sehr verführerisch. Immer zu erkennen ist dabei ihre fabelhafte Figur. Das Geheimnis dahinter ist nicht wirklich eines: "Ich achte sehr auf meine Ernährung und versuche viel Sport zu machen, aber eine richtige Diät mache ich nicht", erklärt Mandoki. Fit hält sie sich mit "Boxen und Yoga". Ihr wichtigster Beauty-Tipp lautet ganz einfach "Wasser". Bei einer bayerischen Kalorienbombe kann aber auch die disziplinierte Künstlerin nicht widerstehen: "Bei einer Butterbreze", schwärmt sie.

Und wer sich jetzt fragt, was Lara Mandoki wohl an anderen Menschen besonders attraktiv findet, für den kommt hier ihre sympathische Antwort: "Humor, Leidenschaft und Herzlichkeit."

spot on news