„Ich möchte einfach zeigen, was normal ist“

"Krass Schule"-Star Nina Noel lässt sich von fiesen Windel-Kommentaren nicht unterkriegen

Nina Noel: So geht es ihr nach der Geburt
00:54 Min

Nina Noel: So geht es ihr nach der Geburt

Nina Noels "Windel-Bild" provoziert

Dabei wollte die "Krass Schule“-Schauspielerin doch nur offen und ehrlich über das Leben als Mama berichten. Auf Instagram zeigte die frischgebackene Mama ihre Wochenbett-Windel. Für das Bild bekam sie jetzt ordentlich Gegenwind. Eine Userin schimpft über Ninas Offenheit: „Also ich würde mich schämen, so etwas zu posten." Solche fiesen Kommentare will Mama Nina natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

Nina Noel: „Ich möchte einfach zeigen, was normal ist"

Die Schauspielerin kann die Kritik an ihrem Bild gar nicht verstehen. Nina schämt sich überhaupt nicht dafür, ihren Körper so zu zeigen. Ganz im Gegenteil: „Ich bin stolz auf alles, was mit meiner Schwangerschaft und meinem Baby zu tun hat." Die 31-Jährige will auf ihrem Social-Media-Account die Realität abbilden: „Ich möchte einfach zeigen, was normal ist"

Mutiges „after birth"-Bild

Die Fans feiern Nina Noel

Für ihr ehrliches Bild im Wochenbett-Höschen bekommt die Schauspielerin von vielen Followern sehr viel Zuspruch. Schließlich leiden viele Frauen nach einer Geburt unter Nachblutungen und müssen deshalb eine Windel tragen.

Über so eine normale Sache sollte man auch auf Instagram berichten dürfen, findet eine Userin: „Auch wenn man in der Öffentlichkeit steht, muss man nicht nur die Scheinwelt zeigen, sondern einfach man selbst sein." Einige ihrer Fans sind selbst Mütter, die sich noch gut an die speziellen Windeln erinnern können: „Diese Elefantenbinden, Horror. Ich hab’s gehasst." Bei so viel Zuspruch kann Nina die Hater bestimmt schnell wieder vergessen. 

Offenheit über ihre lange Schwangerschaft und Horror-Geburt

Schon vor der Geburt ihres kleinen Sohns ist die Schauspielerin sehr offen mit ihrer Schwangerschaft umgegangen. So erfuhren die Fans auch von ihrer überlangen Schwangerschaft, die sich bis in die 41. Woche hineinzog. In einem exklusiven RTL.de-Interview verriet sie außerdem, wie schmerzhaft ihre Geburt verlaufen ist. Ganze 25 Stunden musste die Schauspielerin warten, bis sie endlich ihren „Babyboo" in den Armen halten konnte. 

"Krass Schule" gibt es auch bei TVNOW

Mehr von Nina Noel gibt es bei "Krass Schule", jederzeit abrufbar auf TVNOW.

Im Video: Rückblick - SO schwanger war Nina Noel

SO schwanger wollte Nina Noel nie sein
00:58 Min

SO schwanger wollte Nina Noel nie sein