Krass! Kardashian-Ex Blac Chyna dreht völlig durch

Blac Chyna guckt böse
Blac Chyna hat mal wieder die Kontrolle verloren. © Getty Images, Paras Griffin

Blac Chynas Wutausbrüche sind mittlerweile legendär

Es klingt wie eine Szene aus einem ironischen Hollywood-Crime-Film: Eine Frau greift ihre Stylistin mit einem Messer an, daraufhin bewirft die das Auto ihrer Kundin mit Softdrink-Dosen. Zugetragen hat sich dieses Spektakel jetzt tatsächlich im Umfeld der Kardashians. Blac Chyna (31), Ex-Freundin von Kim Kardashians Bruder Rob (32), hat mal wieder die Kontrolle verloren.

Völlig von der Rolle

Ihre Wutausbrüche haben mittlerweile einen Standard-Platz in den Schlagzeilen, immer wieder hat Blac Chyna in der Vergangenheit die Nerven verloren. Schon während der Beziehung mit Rob im Jahr 2016, aus der Töchterchen Dream hervorgeht, sollen regelmäßig die Fetzen geflogen sein.

Ihr jüngster Ausraster dürfte aber alle bisherigen um Längen übertreffen. Wie "TMZ" berichtet, soll die 31-Jährige am Samstagmorgen in ihrem Haus im kalifornischen San Fernando Valley auf ihre Stylistin losgegangen sein - bewaffnet mit einem Messer. Grund für die Auseinandersetzung soll ein Geldbetrag gewesen sein, den Chyna der Angestellten noch schuldete. Die Polizei habe sich der Angelegenheit angenommen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Chyna mit ihrem Personal gestritten hat. Schon im Januar 2019 musste die Polizei anrücken, weil sich das Model und eine Make-up-Artistin in die Haare bekommen hatten. 

Sind Chynas Kinder in Gefahr?

Weil Chynas ältestes Kind King (stammt aus einer Beziehung mit Kylie Jenners Ex Tyga) während des krassen Streits anwesend gewesen sein soll, werde sich laut des Online-Portals jetzt auch das LA County Department of Children und Family Services (vergleichbar mit dem deutschen Jugendamt) einschalten und die Sache prüfen. Schon in der Vergangenheit wurden immer wieder Stimmen laut, Chyna würde ihre Kinder vernachlässigen