Kourtney und Khloé Kardashian: Darum ließen sie ihre Eizellen einfrieren

Khloé Kardashian: Das sagte Mama Kris über die Pille
00:29 Min

Khloé Kardashian: Das sagte Mama Kris über die Pille

Zur Sicherheit liegen ihre Eier auf Eis

Khloé Kardashian (36) hatte es 2020, nach der Trennung von Tristan Thompson (29), schon angedeutet: Sie hätte gerne noch Geschwisterchen für Tochter True – am liebsten mit einer Samenspende vom Ex, versteht sich. Dafür ließ sich Khloé sogar schon Eizellen einfrieren. Im TV-Talk mit „Modern Family“-Schauspielerin Sarah Hyland und Frauenärztin Dr. Dr. Sherry Ross sprachen sie und ihre Schwester Kourtney (41) nun über die Beweggründe für diesen Schritt. Dabei verriet Khloé sogar, in welchem Alter sie mit der Anti-Baby-Pille angefangen hat. Wieso Mama Kris davon total geschockt war, zeigen wir im Video.

Khloé will ein Baby - Corona hält sie aktuell davon ab

Khloé Kardashian (36) will unbedingt weiteren Nachwuchs mit ihrem On-Off-Freund Tristan Thompson (29) und hatte sich zur Sicherheit bereits Eizellen einfrieren lassen, erzählt sie im amerikanischen TV-Talk „Lady Parts“. Allerdings fanden die Ärzte bei ihr heraus, dass ihre Eier nicht stark genug seien, um eingefroren zu werden. Das bedeutet für Khloé, dass es schnell gehen muss. Ihre Eier müssten sofort mit Sperma befruchtet werden, erklärt sie im aktuellen Interview. „Ich habe tatsächlich Embryonen hergestellt“, so Khloé. Als Grund, warum noch kein Baby unterwegs sei, nannte sie die weltweite Coronavirus-Pandemie. Der ganze Befruchtungs-Prozess hätte sich dadurch verzögert.

„Ich möchte definitiv mehr Kinder. Ich habe so viele Brüder und Schwestern “, sagt Khloé aber ganz offen. „Ich denke, es ist ein großer Segen – besonders in diesen Zeiten. Ein Familienmitglied oder Menschen zu haben, mit denen man spielen und sich darauf verlassen kann, und einfach einen Kumpel im Leben zu haben“, schwärmt die 36-Jährige.

Im Video: Darum soll eine Leihmutter Khloés Baby austragen

Khloé Kardashian plant ein zweites Baby
00:36 Min

Khloé Kardashian plant ein zweites Baby

Kourtney Kardashian über möglichen Nachwuchs

Schwester Kourtney hingegen ist bereits Mutter von drei Kindern – Mason (11), Penelope (8) und Reign (6). 2015 trennte sie sich von ihrem Langzeit-Partner und Kindsvater, Scott Disick.

Dass sie sich ihre Eier einfrieren ließ, liegt schon über zwei Jahre zurück. Kourtney erinnert sich im TV-Talk: „Ich war 39 und kurz davor, 40 zu werden.“ Einige Menschen hätten sie dazu gedrängt, es sofort zu tun, doch Kourtney nahm es gelassen. „Ich weiß nicht, ob ich überhaupt ein weiteres Kind haben möchte oder ob das in der Zukunft liegt oder was auch immer. Ich denke, das zu tun und die Kontrolle über meinen Körper zu haben, gab mir nur ein beruhigendes Gefühl“, sagt sie heute über ihren Besuch beim Experten.

Aktuell datet die 41-Jährige den US-Musiker Travis Barker – vielleicht ist er ja der Mann, mit dem sich Kourtney nochmal gemeinsamen Nachwuchs vorstellen könnte!