Kommt Herzogin Meghans Baby früher als erwartet?

Kommt Herzogin Meghans Kind früher?
00:42 Min Kommt Herzogin Meghans Kind früher?

Prinz Harrys und Herzogin Meghans Nachwuchs war ursprünglich für April ausgerechnet

Eigentlich waren sich alle royalen Experten sicher, dass Herzogin Meghans (37) und Prinz Harrys (34) Nachwuchs im März oder April 2019 das Licht der Welt erblicken wird. Doch beim traditionellen Weihnachtsgottesdienst in Sandringham deutet die schwangere Herzogin laut "Hello"-Magazin an, dass die Geburt möglicherweise schon früher bevorstehen könnte.

Plauderei mit royalem Fan wirft Fragen auf

Beim Besuch des alljährlichen Weihnachtsgottsdienstes in Sandringham begrüßten Herzogin Meghan und Prinz Harry die wartende Menschenmenge. Karen Anvil, eine Amateurfotografin, die auch vor Ort war, bekam dabei die Möglichkeit, kurz mit der 37-jährigen Herzogin zu sprechen. Wie das Magazin 'Hello' berichtet, soll Anvil Meghan gefragt haben, ob sie vor der Geburt aufgeregt sei. Diese habe dann entgegnet, dass sie es ja "schon fast geschafft" habe. Zwar wurde bisher kein offizieller Stichtag für die Geburt bestätigt, allerdings war man davon ausgegangen, dass das Kind erst im März oder April zur Welt kommen würde. Doch Meghans Antwort lässt jetzt vermuten, dass das royale Baby wohl doch schon früher kommen könnte. 

Herzogin Catherine ist ebenfalls schon aufgeregt

Meghans Schwägerin, Herzogin Catherine, die vor kurzem gefragt wurde, ob sie wegen der Geburt schon aufgeregt sei, hatte bestätigt: "Ja, absolut. Es ist solch eine besondere Zeit, um kleine Kinder und einen Cousin für George und Charlotte und Louis zu bekommen!" 

BANG Showbiz