Royale Nachhaltigkeit

Für diesen Look hat sich Königin Máxima am Kleiderschrank ihrer Tochter bedient

Royale Nachhaltigkeit: Bei ihrem Auftritt in der holländischen Stadt Leiden bezauberte Königin Maxima der Niederlande (51) wie gewohnt durch ihre Stil-Sicherheit. Aber Moment mal! Etwas an ihrer königlichen Garderobe kommt uns irgendwie bekannt vor. Welche Teile Máxima hier tatsächlich ihrer Tochter Prinzessin Amalia (18) aus dem Kleiderschrank stibitzt hat, zeigen wir im Video.

Kleidertausch hat bei den Royals Tradition

Sich kleiden wie eine Königin – das muss gar nicht so teuer sein! Und wenn man schon mal in teure It-Pieces investiert wird, dann kann man sie auch gleich mit der ganzen Familie teilen. Nach dieser Devise scheint zumindest die Ehefrau von König Willem-Alexander (55) durch die Boutiquen zu schlendern.

Das Teilen und Weiterverben von Kleidung hat in royalen Kreisen aber auch eine wichtige Bedeutung. Denn da die meisten Haushalte der europäischen Königshäuser – die königliche Garderobe als eine Art Arbeitskleidung inbegriffen – von staatlichen Zuschüssen finanziert werden, wollen diese dadurch Sparsamkeit demonstrieren. In den meisten Fällen bedienen sich allerdings irgendwann die Prinzessinnen am Kleiderschrank der Königinnen und nicht anders herum. Königin Máxima hat mit diesem Look allerdings bewiesen, dass es auch so funktioniert. (sfi)