Königin Máxima der Niederlande: Ihre Mutter ist beim Prinzentag dabei

Kein leichtes Jahr für Königin Máxima

Am Prinzentag in Den Haag gab's für Königin Máxima einen besonderen Grund zur Freude: Die 47-Jährige bekam Besuch von ihrer Mutter aus Buenos Aires. Eine Wohltat, denn das vergangene Jahr war für Máxima kein leichtes.

Máxima verlor zwei wichtige Menschen

Im August 2017 starb Máximas Vater Jorge Zorreguieta mit 89 Jahren an Lymphdrüsenkrebs. Die jüngere Schwester von Königin Máxima, Inés Zorreguieta Cerruti, nahm sich im Juni 2018 das Leben. Ein hartes Jahr für die niederländische Königin und ihre Familie in Argentinien – umso schöner, dass Máxima wieder strahlen kann. Dazu beigetragen hat offenbar, dass ihre Mutter am Prinzentag – der feierlichen Eröffnung des niederländischen Parlaments – an ihrer Seite war.

María del Carmen Cerruti ist Berichten der argentinischen Zeitschrift "Hola" zufolge schon seit Juli in Europa und hat Zeit mit ihrer royalen Tochter verbracht. Ein Besuch, der auch der 74-Jährigen guttun dürfte. Schließlich lebt sie seit dem Tod ihres Mannes alleine in Buenos Aires.

Ihre Mutter kam zum Prinzentag

Máximas Mutter beim Prinzentag in Den Haag.
Máximas Mutter verbrachte den Prinzentag in Den Haag. © SplashNews.com

Zum majestätischen Anlass hatte die Mutter der Königin übrigens ein altes Kleid ihrer Tochter an: Máxima trug das helle Prada-Kleid bei einem Indien-Besuch 2007. Und auch Marías Handtasche kommt aus dem Kleiderschrank ihrer berühmten Tochter.

Ihre Mutter an ihrer Seite zu haben, muss für die 47-Jährige nach so einer harten Zeit ein tolles Gefühl gewesen sein – zumindest verrieten das ihre Augen. Wer der Königin der Niederlande noch ein Lächeln ins Gesicht zauberte, sehen Sie in unserem Video.