Königin Letizia und Königin Máxima bei Auschwitz-Gedenkfeier

Königin Letizia und Königin Máxima bei Auschwitz-Gedenkfeier
Bei der Gedenkveranstaltung in Auschwitz-Birkenau vereint (v.l.): Königin Letizia, König Felipe VI und Königin Máxima © imago images/Agencia EFE, SpotOn

75. Jahrestag

Es war eine bewegende Veranstaltung: In dem ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau haben am Montag in Polen Überlebende, Angehörige sowie Staats- und Regierungschefs dem 75. Jahrestag der Befreiung des Lagers gedacht. Unter den offiziellen Gästen befanden sich auch das spanische Königspaar Felipe (51) und Letizia (47), das niederländische Königspaar Willem-Alexander (52) und Maxima (48), die schwedische Kronprinzessin Victoria (42) sowie die britische Herzogin Camilla (72).

Die Gedenkveranstaltung wurde von Polens Präsident Andrzej Duda (47) eröffnet: "Vor 75 Jahren endete hier der monströseste Albtraum, der fünf Jahre zuvor begonnen hatte", sagte er in seiner Rede laut dem "Hello"-Magazin. Es folgten Lesungen von Auschwitz-Überlebenden. Nach einem Gottesdienst gingen die adeligen Gäste zusammen mit Überlebenden und anderen Delegationen 700 Meter an jenen Eisenbahnlinien entlang, über die die Gefangenen nach Auschwitz gebracht worden waren.

spot on news