Königin Elizabeth II. finanziert private Platin-Jubiläumsmedaillen für Prinz Andrew und Prinz Harry

Königin Elizabeth II. finanziert private Platin-Jubiläumsmedaillen für Prinz Andrew und Prinz Harry
Prinz Harry und Herzogin Meghan © BANG Showbiz

Prinz Andrew und Prinz Harry sollen von Königin Elizabeth II. weiterhin die besonderen Platin-Jubiläumsmedaillen verliehen bekommen.

Die britische Monarchin feiert in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen auf dem Thron des Vereinigten Königreichs und aus diesem Anlass wird eine Gedenkmedaille an Angehörige der Streitkräfte, der Polizei, der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Gefängnisdienstes, sowie an Mitglieder des Königshauses mit militärischen Ehrentiteln und an Veteranen, die das George- oder Victoria-Kreuz erhalten haben, verliehen werden.

Nachdem der Herzog von York in der letzten Woche gezwungen war, seine militärischen Titel und seine königlichen Schirmherrschaften aufzugeben, bevor er sich als Privatmann einem Gerichtsverfahren wegen sexuellen Missbrauchs in Amerika stellen muss, verloren auch Harry und seine Frau Meghan, die Herzogin von Sussex, ihre königlichen Titel, als sie vor zwei Jahren als arbeitende Royals zurücktraten. Wie bei früheren Jubiläen wird jedoch erwartet, dass die Königin privat für Medaillen bezahlt, die an die Mitglieder ihrer "erweiterten" Familie verliehen werden sollen, einschließlich derer, die keine offiziellen Aufgaben übernehmen, und somit sollen ihr Sohn, Enkel und ihre Schwiegertochter dabei noch mit einbezogen werden. Ein Insider enthüllte gegenüber der 'Daily Mail'-Zeitung: "Wie bei früheren Jubiläen ist es wahrscheinlich, dass erweiterte Mitglieder der königlichen Familie die Platin-Jubiläumsmedaille erhalten werden… diese werden privat finanziert werden und dienen der Erinnerung."

BANG Showbiz