Königin Elisabeth II.: Darum ist sie nicht auf den offiziellen Fotos zu Prinz Charles' 70. Geburtstag

Königin Elisabeth II. und Prinz Charles beim "Royal British Legion Festival of Remembrance" in der Royal Albert Hall am 10. November 2018 in London.
Königin Elisabeth II. und Prinz Charles beim "Royal British Legion Festival of Remembrance" in der Royal Albert Hall am 10. November 2018 in London. © 2018 Getty Images, Chris Jackson

Familienfoto mit drei Generationen, aber ohne die Königin und Prinz Philip

Zu Prinz Charles' 70. Geburtstag am 14. November veröffentlichte das britische Königshaus zwei wunderschöne neue Familienfotos, auf denen das royale Geburtstagskind, seine Gattin Herzogin Camilla (71), seine Söhne Prinz William (36) und Prinz Harry (34) sowie Charles' Schwiegertöchter und Enkelkinder zu sehen sind. Doch es fehlen seine Mutter, Königin Elisabeth II. (92), und ihr Mann, Prinz Philip (97). Ein früherer königlicher Berichterstatter erklärt, was der Grund dafür sein könnte.

Schwänzte die Queen den Fototermin aus taktischen Gründen?

Die königliche Etikette soll der Hauptgrund dafür sein, dass Königin Elisabeth II, und ihr Mann darauf verzichtet haben, mit fotografiert zu werden. "Es ist Charles' Geburtstagsportrait, also sollte er das älteste Mitglied der königlichen Familie auf dem Bild sein", erklärt Duncan Larcome die royale Denkweise gegenüber "Harper's Bazaar". Der Senior soll im Mittelpunkt stehen.

Königin Elisabeth II. möchte Prinz Charles den Vortritt lassen

Ein weiterer - mehr taktischer - Grund könnte allerdings auch sein, dass die Königin ihren Sohn jetzt verstärkt in den Mittelpunkt stellen möchte, damit er und die Briten sich darauf vorbereiten können, dass er irgendwann König sein wird, mutmaßt Duncan Larcome weiter. "Das ist ein bewusster Schachzug, damit Charles eine prominentere Rolle bekommt", meint der ehemalige königliche Berichterstatter. 

Zu dieser Theorie passt auch, dass die Queen es diesmal ihrem Sohn überlassen hat, am "Rememberance Sunday" am 11. November den traditionellen Gedenkkranz niederzulegen. Königin Elisabeth II, beobachtete die Zeremonie dieses Jahr zum ersten Mal vom Balkon aus. Mit 70 Jahren könnte Prinz Charles nun also endlich flügge werden.