Auf Anraten seiner Ärzte

König Willem-Alexander sagt USA-Reise aus gesundheitlichen Gründen ab

Im April wurde bekannt, dass Königin Máxima (51) der Niederlande und König Willem-Alexander (55) im September gemeinsam in die USA reisen wollten. Nun musste Máximas Ehemann seinen Besuch allerdings aus „gesundheitlichen Gründen“ absagen. Was dahinter steckt, verraten wir im Video. Königin Máxima wird allerdings trotzdem nicht alleine auf die Reise gehen.

Lesetipp: Verliebt wie am ersten Tag: Willem-Alexander und seine Máxima feiern 20. Hochzeitstag

Königin Máxima fliegt ohne ihre Mann nach Amerika

Máxima wird quasi von einer Reisegruppe an Regierungsmitgliedern begleitet. Berichten zufolge sollen Außenhandelsministerin Liesje Schreinemacher (39), Gesundheitsminister Ernst Kuipers (62), Bildungsminister Robbert Dijkgraaf (62), die Staatssekretärin für Infrastruktur Vivianne Heijnen (39) und Curacaos Minister für Wirtschaftsentwicklung, Ruisandro Cijntje, die Königin in die USA begleiten würden.

Lesetipp: Königspaar ist bei Untertanen so unbeliebt wie nie

Máxima und die Regierungsmitglieder werden Willem-Alexander in dessen Abwesenheit vertreten, teilte der Palast nun mit. Die Reise vom 6. bis 9. September soll die guten wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den US-Bundesstaaten Kalifornien und Texas sowie den Niederlanden verdeutlichen. Bisher war geplant, dass die Royals unter anderem San Francisco, das Silicon Valley, Austin und Houston besuchen. In Kürze soll ein aktualisiertes Programm für den Besuch veröffentlicht werden. (spot on news / csp)

weitere Stories laden