Verewigt auf dem Landsitz Highgrove House

Königlich rührendes Herrchen: So schön ist die Gedenkstätte für Charles' toten Hund

Charles begrüßt in Wales einen tierischen Schaulustigen
Charles begrüßt in Wales einen tierischen Schaulustigen © picture alliance / empics | Matt Cardy, Matt Cardy

Hundeelend sieht anders aus: König Charles III. (74) hat ein Herz für Tiere. Und ganz besonders eines für seinen Jack Russell namens Tigga. Dem verstorbenen Tier hat er daher ein rührend süßes Denkmal errichtet.

Erinnerung an den Hund von König Charles

Auf dem Landsitz des Sohnes der Queen, dem Highgrove House im englischen Gloucestershire, gibt es nicht nur wundervolle Gärten zu bewundern. Nein, inmitten der Pflanzenpracht steht eine schöne Hommage an den vierbeinigen Begleiter des Monarchen, welcher bereits vor 20 Jahren das Zeitliche gesegnet hat.

Was Tigga da vom Hundehimmel aus sieht? Nun, mitten in den malerischen Gärten, umringt von Schneeglöckchen und Krokussen, steht eine nach seinem Ebenbild geschaffene Statue da. Gefertigt aus Korbgeflecht, zeigt das süße Denkmal das Tier mit neugierig wirkend erhobenem Schwanz, als würde Tigga gerade irgendwas königlich Interessantes sehen.

Im Video: Tierischer Spaß für Briten-König Charles III.

weitere Stories laden