Nach dramatischer Geburt

Kleiner Hoffnungsschimmer: Nathalie Bleicher-Woth teilt erste Baby-Schnappschüsse

Nathalie Bleicher-Woth
Nathalie Bleicher-Woth ist kürzlich Mama geworden. © Instagram

Sie hatte sich so auf ihren kleinen Sohn gefreut, doch sein Start ins Leben verlief anders als geplant. Erst kürzlich gab Nathalie Bleicher-Woth bekannt, dass ihr Sprössling nach der Geburt vor wenigen Tagen auf der Intensivstation liegt. Die frisch gebackene Mama bewegt sich seither zwischen Beten und Bangen. Jetzt hat die „Berlin – Tag & Nacht“-Darstellerin zumindest einen kleinen Hoffnungsschimmer mit ihren Fans geteilt: Die ersten gemeinsamen Fotos mit ihrem Nachwuchs.

Nathalie Bleicher-Woth schwebt auf Wolke Sieben

Es ist kaum zu übersehen, wie viel Liebe Nathalie Bleicher-Woth für ihr kleines Wunder hat. Sanft hält sie ihren Sohn im Arm, drückt ihm einen Schmatzer auf die Wange. In einem Video in ihrer Instagram-Galerie hebt sie den Kleinen stolz in die Luft, bevor sie ihn regelrecht mit Küssen überhäuft. Auch einen Moment, der kurz nach der Geburt geschossen worden sein dürfte, teilt sie mit ihren Fans: Nathalie weint dicke Tränen, als ihr „Baby L“ zum ersten Mal auf die Brust gelegt wird. Was für emotionale Einblicke.

So heißt ihr Sohn

Neben einer Reihe Schnappschüssen und Videos hat Nathalie Bleicher-Woth auch Details zur Geburt ihres Sohnes mit ihren Followern geteilt. So hört ihr Erstgeborener auf den Namen Liam Jonah und hat am 4. September 2022 das Licht der Welt erblickt.

Im Video: Sorge um Nathalie Bleicher-Woths Baby

Sorge um Nathalie Bleicher-Woths Baby
01:38 Min

Sorge um Nathalie Bleicher-Woths Baby

Liam Jonah ist auf der Intensivstation

Weil die Entzündungswerte ihres Sprosses zu hoch waren, wurde er kurz nach der Geburt auf die Neugeborenen-Intensivstation verlegt. „Aktuell sieht es besser aus“, schrieb Nathalie kürzlich hoffnungsvoll in ihrer Instagram-Story.

Lese-Tipp: So dramatisch war die Geburt

Wie es Liam Jonah mittlerweile geht, ist nicht klar. Bleibt zu hoffen, dass sich seine Werte nach und nach immer mehr stabilisieren und seine Mama bald ganz unbeschwert ihr Glück genießen kann. (cch)

weitere Stories laden