Kirk Douglas: Sohn Michael erbt offenbar keinen Penny

Kirk Douglas hinterlässt den Großteil seines Vermögens der Wohlfahrt
Kirk Douglas mit seinem Sohn Michael (r.) und dessen Sohn Cameron. © Faye Sadou/AdMedia/Imagecollect.com, SpotOn

Rund 80 Millionen Dollar Vermögen werden gespendet

Der am 5. Februar im Alter von 103 Jahren verstorbene Hollywood-Star Kirk Douglas galt schon zu Lebzeiten als großer Wohltäter. Daran hat sich auch nach seinem Tod nichts geändert: So soll der Großteil seines auf rund 80 Millionen Dollar, immerhin rund 74 Millionen Euro, geschätzten Vermögens laut eines Berichts der US-Seite "Page Six" der Wohlfahrt zugutekommen.

Geld geht an die Douglas Foundation

Demnach sollen 70 Millionen Dollar (etwa 65 Millionen Euro) an die Douglas Foundation gehen, die der Star vor fast 60 Jahren gemeinsam mit seiner Frau Anne Douglas (100) ins Leben rief. Auf diese Weise sollen ein Kinderkrankenhaus in Los Angeles und eine Einrichtung für notleidende Kinder finanziell unterstützt werden. Zudem helfe das Geld, unterprivilegierten jungen Menschen ein Stipendium an der St. Lawrence Universität (Bundesstaat New York) verleihen zu können

Sohn Michael Douglas erbt kein Geld vom Vater

Laut des Berichts werde Sohn Michael Douglas (75) kein Geld von seinem berühmten Vater erben. Der Oscarpreisträger und "Wall Street"-Mime soll selbst rund 300 Millionen Dollar (etwa 277 Millionen Euro) schwer sein.

spot on news/RTL.de