VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Kim Kardashian West bezaubert in maßgeschneiderter Thierry-Mugler-Robe

Kim Kardashian West trägt Thierry Mugler
Kim Kardashian West © BANG Showbiz

Kim Kardashian West glänzte in einer maßgeschneiderten Robe von Thierry Mugler bei seiner Ausstellungseröffnung.

Der 'Keeping Up with the Kardashians'-Star bezauberte in einem schieren schimmernden lavendelfarbenen Kleid mit einem goldenen Mieder aus Plastik, das selbst von dem französischen Designer entworfen wurde, bevor er sein Outfit wechselte und ein strukturiertes weißes Mini-Kleid trug. Kim zelebrierte mit Mugler seine Ausstellungseröffnung im Montreal Museum of Fine Arts in Kanada. Über ihren Look schrieb sie auf Twitter: "Kennt ihr das, wenn man sein Outfit einfach gerade richtig fühlt?" Das griechischen Göttinnen nachempfundene Kleid des Reality-Stars schaffte es nur Tage später in die Schlagzeilen, nachdem sie ein gewagtes schwarzes Cut-out-Abendkleid bei den 'Hollywood Beauty Awards' letzte Woche (17. Februar) aus dem berüchtigten 1998er Archiv des Designers getragen hatte.

Die KKW-Beauty-Mogulin nahm nun allerdings auf Twitter Stellung dazu, nachdem sie erfahren hat, dass eine Mode-Webseite eine Version dieses einzigartigen Vintage-Kleides bewarb. Sie erklärte: "Vor gerade einmal zwei Tagen hatte ich die Ehre, ein einzigartiges Vintage-Kleid von Mugler zu tragen und in weniger als 24 Stunden wurde es nachgeahmt und auf eine Internetseite geschmissen, aber es steht nicht zum Verkauf." Die Frau von Rapper Kanye West fügte hinzu: "Du musst dich auf eine Warteliste setzen lassen, weil das Kleid noch nicht einmal für den Verkauf produziert wurde. Genauso kriegt man Leute dazu, sich für Newsletter anzumelden und sie glauben zu machen, dass ich in irgendeiner Weise mit dieser Seite in Verbindung stehe. Es gibt keine. Es ist bestürzend, anzusehen, wie diese Modefirmen Designerware ausbeuten, in die wahre Designer Blut, Schweiß und Tränen investiert haben. Ich habe beobachtet, wie diese Firmen schon seit Jahren von der Arbeit meines Mannes Profit schlagen und jetzt, da es auch Designer betrifft, die so großzügig waren, mir Zugang zu ihren wunderschönen Kunststücken zu geben, kann ich nicht länger still bleiben."

BANG Showbiz