Kim Kardashian: So sollte ihre Tochter Chicago eigentlich heißen

So süß ist Kim Kardashians Baby
Chicago West ist das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West © instagram.com/kimkardashian, SpotOn

Der Vorname war offenbar nicht die erste Wahl

Dreifach-Mama Kim Kardashian (37) wünschte sich für ihre Tochter einen einsilbigen Namen. "Wir wollten sie Jo nach meiner Großmutter Mary Jo nennen oder uns für Grace entscheiden, aber dann ist es Chicago geworden", verrät Kim Kardashian lachend im Interview mit Ellen DeGeneres. 

Baby Chicago

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

"Wollte Kanye, dass sie Chicago heißt?"

Ellen daraufhin ein wenig verwundert: "Aber du sagtest, du wolltest einen einsilbigen Namen." "Das habe ich ja auch", antwortet die 37-Jährige. Chicago bestehe doch nicht nur aus einer Silbe, gibt Ellen DeGeneres zu bedenken. Kim ist verwundert. Sie wolle auch nicht lügen, aber sie möge wirklich Namen, die nur aus einer Silbe bestehen.

Die Moderatorin versucht mehr zu erfahren: "Wollte Kanye, dass sie Chicago heißt?" Das wisse sie nicht genau, aber natürlich sei das der Ort, wo er groß geworden sei, sagt Kim. Ihr Ehemann, der Rapper und Musikproduzent Kanye West (40), ist in der Stadt Chicago im US-Staat Illinois aufgewachsen und dort tief verwurzelt.

Für das Ehepaar ist Chicago West das dritte Kind. Wegen einer lebensgefährlichen Komplikation bei der Geburt ihrer ersten beiden Kinder North (4) und Saint (2) - die Plazenta steckte fest - entschieden sich Kim Kardashian und Kanye West für eine Leihmutterschaft. Die brachte die Kleine am 15. Januar 2018 zur Welt.