Kim Kardashian, Paris Hilton und Co. verabschieden sich von Hugh Hefner

Kim Kardashian: In Gedenken an Hugh Hefner
Kim Kardashian © WENN.com, Cover Media

Prominente Trauer um Hugh Hefner

Kim Kardashian (36) verabschiedet sich von Hugh Hefner (†91). Die TV-Persönlichkeit ('Keeping Up With the Kardashians') und der 'Playboy'-Gründer arbeiteten 2007 zusammen, als Kim auf dem Cover des weltberühmten Männermagazins zu sehen war. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag [27. September] verstarb der Magazinmogul und die Promiwelt trauert, darunter natürlich auch das Cover-Bunny von 2007. 

Anzeige:

Kim Kardashian und Paris Hilton melden sich zu Wort

Auf Twitter schrieb Kim Kardashian:

"Ruhe in Frieden, legendärer Hugh Hefner! Ich fühle mich immer noch geehrt, dass ich Teil des 'Playboy'-Teams sein durfte! Du wirst vermisst werden! Ich liebe dich, Hef!"

Auch Paris Hilton (36), die mehrfach für den 'Playboy' blank zog, äußerte sich zu Hefners Tod und postete ein Bild von sich mit dem 'Playboy'-Schöpfer auf Instagram: "Die News über Hugh Hefner machen mich so traurig. Er war eine Legende, ein Neugestalter und einfach einzigartig. Wir hatten so viel Spaß und tolle gemeinsame Momente. Ich vermisse ihn zutiefst. Ruhe in Frieden, mein Freund."

Trauer in Hollywood: 'Playboy' Gründer Hugh Hefner ist tot
Trauer in Hollywood: 'Playboy' Gründer Hugh Hefner ist tot 00:00:42
00:00 | 00:00:42

Mit Schauspieler Mark Hamill (66, 'Star Wars') reihte sich ein männlicher Trauernder in die Liste der Twitterer ein: "Ich traf ihn einen Monat bevor 'Star Wars' anlief zum ersten Mal. Ich erwartete einen stereotypischen Macho und Lebemann und nicht den loyalen und nachdenklichen Freund, der er für mich war!"

Popstar The Weeknd (27, 'Starboy') hielt es da einfacher, denn er twitterte nur ein schlichtes: "RIP Hugh Hefner."

Ob Kim Kardashian, Paris Hilton oder Mark Hamill: Hugh Hefner wird vielen Stars und Nicht-Stars fehlen - doch sein Vermächtnis wird weiterleben.

Cover Media