Hollywood Blog by Jessica Mazur

Kim Kardashian hört auf Kanye West: North darf sich nicht mehr schminken

Diese Zeiten sind vorbei: North West mit rotem Lippenstift
Diese Zeiten sind vorbei: North West mit rotem Lippenstift © Instagram

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Kim Kardashian schlägt ziemlich ungewöhnliche Töne an: Künftig will sie auf Ehemann Kanye West hören. Zumindest, was Tochter North angeht.

Kim Kardashian: Krach mit Kanye wegen Tochter North

Kim Kardashian und Kanye West sind nicht immer einer Meinung. Erst vor kurzem kam heraus, dass Kanye ein Problem damit hat, dass sich seine Frau seiner Meinung nach zu sexy präsentiert. Mit ihrem "Nackt-Outfit" von der letzten MET-Gala war der Rapper gar nicht glücklich und auch Kims ständige Selfies sind ihm ein Dorn im Auge.

Auch in Sachen Kindererziehung gibt es bei Kim und Kanye, die 2014 geheiratet haben, Diskussionsbedarf. Kim schickte die gemeinsame Tochter North letztes Jahr bei einem Event über den Laufsteg. Da war die Kleine 5 Jahre alt. Sie trug roten Lippenstift und ein bauchfreies Outfit, was bei vielen Fans für Entsetzen sorgte.

Kanye setzt sich durch, was das Make-up angeht

Kanye sind solche Auftritte offenbar ein Dorn im Auge. "Ich finde nicht, dass North ein Croptop tragen sollte. Ich glaube und fühle anders, seitdem ich ein Christ bin," erzählte der Vierfach-Papa neulich im Interview mit "Apple Music's Beats 1". Auch mit dem Make-up für seine Älteste, mit dem Mama Kim offensichtlich kein Problem hatte, war er absolut nicht einverstanden.

So wie es aussieht, konnte er sich in dieser Sache durchsetzen. Als Kim in der australischen Sendung "The Project" auf die Schmink-Geschichte angesprochen wurde, sagte sie: "Ich finde auch nicht, dass ein Kind Make-up tragen sollte". Doch das war noch nicht alles. "Wenn man eine Regel nicht versteht, dann ist es gut, zu lernen und Freunde um Rat zu fragen", gestand Kim, die verriet, ihre Schwestern um Rat gefragt zu haben. Sie habe sich schließlich mit Kanye einigen können. "Es ist wichtig, dass wir gemeinsam Regeln aufstellen und an einem Strang ziehen", sagte sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Best Friends!

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

Ihre Kinder sollen nicht abheben

Auch wenn North und ihre Geschwister Saint (3), Chicago (1), und Psalm (6 Monate), im Luxus aufwachsen, sollen sie trotzdem nicht abheben. "Meine Kinder wissen, dass sie es sehr gut haben, aber sie sind trotzdem mitfühlend und gute Menschen und das ist meine absolute Priorität", verriet Kim.

Kim hat in Hollywood einen guten Ruf. Sie ist stets pünktlich und ein echter Profi. Promi-Fotografin Stefanie Keenan arbeitet seit Jahren mit ihr zusammen. "Kim ist eine der Nettesten von allen", hat sie mir neulich erzählt. Ganz offensichtlich ist sie auch durchaus bereit, mal nachzugeben.

Jessica Mazur