Gibt es nach 5 Jahren endlich Gerechtigkeit?

Kim Kardashian in Paris überfallen: 12 Tatverdächtige angeklagt

Kim Kardashian
Bekommt Kim Kardashian endlich Gerechtigkeit? © REUTERS, Mario Anzuoni, /FW1F/Ana Nicolaci

12 Angeklagte nach Raubüberfall auf Kim Kardashian

Mehr als fünf Jahre ist der schreckliche Überfall auf Kim Kardashian (41) nun her – jetzt kommen die Tatverdächtigen vor Gericht. Im Oktober 2016 war der Reality-Star gefesselt und ausgeraubt worden. Für dieses Vergehen sind nun zwölf Menschen angeklagt worden.

Tatverdächtige sollen Gegenstände im Wert von rund 10 Mio. Dollar von Kim Kardashian erbeutet haben

Am 3. Oktober 2016 drangen fünf Männer in Kim Kardashians Pariser Apartments ein, wo sie während ihres Besuch der „Paris Fashion Week“ wohnte. Sie fesselten sie, stießen sie aufs Bett. Dann leerten sie Kims Handtasche und eine Schmuckkiste und erbeuteten Schmuck im Wert von knapp 10 Millionen Dollar – unter anderem eine Rolex-Uhr und Diamantschmuck. Anschließend fesselten und knebelten die Täter Kim und zwangen sie in eine Badewanne, bevor sie mit dem Schmuck fliehen konnten.

Einer der Täter, Yunice Abbas, ist nach der Tat an die Öffentlichkeit getreten. Er habe nicht gewusst, wer Kim Kardashian ist. Aus der Untersuchungshaft versucht Abbas, aus der Tat noch Profit zu schlagen – er veröffentlichte das Buch „I Kidnapped Kim Kardashian“.

DAS ist der Mann, der Kim Kardashian überfallen hat
01:37 Min

DAS ist der Mann, der Kim Kardashian überfallen hat

Kann der Prozess Kim Kardashian etwas Ruhe geben?

Kim wurde von ihren Tätern nicht verletzt, trotzdem ist die Tat nicht spurlos an ihr vorübergegangen. Nach dem Überfall dauerte es einige Monate, bis sie wieder öffentlich auftrat. Sogar ihre Doku-Soap „Keeping Up With the Kardashians“ wurde einige Zeit nicht ausgestrahlt. Noch im Juli 2021 berichtete sie über Angstzustände.

Nun berichtete das Magazin „E! News“ von der Anklage gegen die zwölf Tatverdächtigen. Sie seien unter anderem wegen Entführung, bewaffnetem Überfall und des Bildens einer kriminellen Vereinigung von französischen Behörden angeklagt, teilt das Magazin mit.