Kim Gloss: Karibik-Trip mitten im Lockdown - Bikini-Bild löst Shitstorm aus

Kim Gloss sonnt sich auf Tulum.
Kim Gloss sonnt sich auf Tulum - und das während einer Pandemie. © imago images / Future Image, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Ex-DSDS-Star Kim Gloss löst mit Instagram-Post einen Shitstorm aus

DSDS-Sternchen und Ex-Dschungelcamperin Kim Gloss (28) hat sich eine Auszeit gegönnt und ist in die Karibik gedüst. Am Strand von Tulum, einer Stadt in Mexiko, genießt sie in die Sonne und postet ein heißes Urlaubs-Foto im knappen Bikini. Alles eigentlich nicht verwerflich, wäre da nicht gerade Lockdown in Deutschland und die Welt im Bann der Corona-Pandemie. Für ihren Instagram-Post hagelt es daher mächtig Kritik von ihren Followern.

Kim Gloss' Follower sind schockiert über ihr Urlaubsfoto

Kim Gloss präsentiert stolz ihre Bikini-Figur am Traumstrand von Tulum, mit Palmen und Meer. Allerdings hat sie dabei wohl nicht geahnt, welcher Shitstorm sich kurz darauf über ihr zusammenbraut. „Wie kann man nur so egoistisch und so ein schlechtes Vorbild für das eigene Kind sein?“, schreibt eine Userin empört, weil „so viele verzichten, weil sie dazu beitragen wollen, das wir die Pandemie in den Griff bekommen.“

Viele User sind genau der gleichen Ansicht. „Ich hätte auch das Geld, Urlaub zu machen. Aber meine Kinder und Mitmenschen und deren Gesundheit ist mir wichtiger“, schreibt eine andere Followerin. „Gerade du als Mutter müsstest mit gutem Beispiel deinen Kindern vorangehen. Während einer Pandemie kann man doch wohl mal aufs Reisen verzichten“, findet eine andere.

Auf die Kritik hat die Sängerin noch nicht reagiert.

Auch Anne Wünsche macht trotz Corona-Lockdown Lanzarote-Urlaub

Kim Gloss ist nicht der einzige TV-Star, der trotz Lockdown in den Urlaub geflogen ist und dafür nun Kritik einstecken muss. Erst vor wenigen Tagen brachte Ex-„Berlin Tag & Nacht“-Darstellerin Anne Wünsche (29) ihre Fans gegen sich auf, weil sie mit ihren Kindern auf Lanzarote Urlaub machte.