Kim Gloss: DAS sind die ersten Details der Traumhochzeit mit Alexander in Rom

Kim Gloss und Alexander Beliaikin wollen in Rom heiraten
Kim Gloss und Alexander Beliaikin wollen im August in Rom heiraten © imago/Future Image, imago stock&people

Kim Gloss und Alexander Beliaikin heiraten im August in Italien

Kim Gloss (28) und Alexander Beliaikin wagen den nächsten Schritt. Das Paar, das seit fast zwei Jahren verlobt ist, wird im August heiraten. Und jetzt weiß auch jeder, wo die Feier stattfinden wird. Denn Kims gute Freundin Jessica Paszka (31) verplapperte sich und machte aus Versehen die Hochzeits-Location öffentlich. Aber die Braut in spe macht das Beste aus der Sache und verrät nun weitere Details zu ihrem bevorstehenden Jawort.

 „Ja, jetzt ist die Katze aus dem Sack"

Ups, das war so nicht geplant! In ihrer Instagram-Story präsentierte Jessica Paszka voller Vorfreude die ausgefallene Einladung zur Hochzeit von Kim Gloss und Alexander Beliaikin. „Alle Wege führen nach Rom“, steht auf Englisch auf dem Titelblatt der Wedding-Zeitschrift. Somit war klar: Das Fest steigt in der italienischen Hauptstadt. Aber Kim ist ihrer Freundin nicht böse, wie ihre coole Reaktion bei Instagram zeigt. „Ja, jetzt ist die Katze aus dem Sack. Liebe Jessi, mein Schatz. Dank dir wissen jetzt alle, wo wir heiraten. Was überhaupt nicht schlimm ist, ich wollte es euch sowieso jetzt verraten.“

Und nicht nur das. Die 28-Jährige verrät ihren 370.000 Followern auch den Grund, warum die Hochzeit an diesem besonderen Ort stattfindet. Ursprünglich habe das Paar am Wasser heiraten wollen, aber die Suche nach Räumlichkeiten für die Feier erwies sich als schwierig. „Ja, und dann haben wir diese Location in Rom gefunden – und ich habe sie auf den Fotos gesehen und ich habe mich sofort verliebt“, so Kim. Kurz vor dem zweiten Lockdown seien sie und Alex nach Italien geflogen, um sich alles anzuschauen. „Mein Mann hat sich dann auch vor Ort verliebt. Wir lieben die Location, wir lieben die Stadt.“

Kim Gloss will das Fest auf ihre Art retten
04:51 Min

Kim Gloss will das Fest auf ihre Art retten

Vor der Hochzeit steht erstmal der JGA an

Eigentlich hatten Kim und Alex geplant, schon 2020 Ja zu sagen. Aber wegen der Corona-Pandemie kam alles anders. Die Influencerin kann es kaum noch erwarten, endlich vor dem Traualtar zu stehen. „Es wird einfach so toll. Ich kann es kaum glauben, dass es nur noch knapp über einen Monat dauert“, erzählt sie aufgeregt. „Ich freue mich so sehr auf die Tage. Wir heiraten nicht nur einen Tag. Bei uns geht es drei Tage lang. Es werden einige polnische und russische Traditionen dabei sein.“

Vor der Traumhochzeit in Rom steht jetzt aber erstmal der Junggesellenabschied an. Kim wird von ihren Freundinnen mit einem Kurz-Trip überrascht. Wohin es geht, weiß sie nicht. Aber wenn es so weit ist, wird sie uns bestimmt bei Instagram daran teilhaben lassen. (tma)