"Killing Eve"-Star Jodie Comer: So ist ihr Verhältnis zu Co-Star Sandra Oh

'Killing Eve'-Star Jodie Comer: Rivalität mit Sandra Oh? So ein Quatsch!
Jodie Comer war von ihrem Emmy-Gewinn komplett überrascht © WENN/Avalon, WENN

Beide Stars aus 'Killing Eve' waren für einen Emmy als Beste Hauptdarstellerin nominiert, Jodie Comer gewann. Prompt dichtete ihr die Presse eine Fehde mit Sandra Oh an.

Jodie Comer (26) und Sandra Oh (48) sind die Stars der Thriller-Serie 'Killing Eve', die in Deutschland unter anderem auf Amazon Prime zu sehen ist. Es ist besonders die einmalige Chemie zwischen den beiden Schauspielerinnen, die die Erfolgsreihe zum internationalen Hit macht. Doch es scheint fast, als könne eine Serie keine zwei Hauptdarstellerinnen haben, ohne dass Fragen nach einer Fehde zwischen den Akteurinnen aufkommen.

Rennen um die Emmys

Am Sonntagabend (22. September) nahm Jodie Comer den Emmy als beste Darstellerin in einem Seriendrama entgegen — ein echter Ritterschlag für TV-Stars. Im vergangenen Jahr war ihre Kollegin Sandra Oh für diese Ehre nominiert worden und galt 2019 sogar als Favoritin. Den Golden Globe hatte Sandra bereits in der Tasche. Doch den diesjährigen Emmy nahm ihre jüngere Bildschirm-Widersacherin entgegen. Wie überrascht Jodie Comer selbst von ihrem Gewinn war, zeigte allein schon die Tatsache, dass sie ihre Eltern gar nicht erst zur Preisverleihung mitgenommen hatte. Kaum waren die Tränen der Dankbarkeit getrocknet, wurde sie vor allem eins gefragt: Wird die Auszeichnung ihr Arbeitsverhältnis mit Sandra Oh belasten?

Jodie Comer und Sandra Oh sind Profis

Blödsinn, glaubt Jodie Comer. "Ich glaube, die Leute stellen sich das viel komischer vor, als es im wahren Leben ist", erklärte der Star gegenüber 'Variety'. "Ich bin so ein Glückspilz, dass ich Teil einer Show bin, in der es zwei weibliche Hauptdarsteller gibt, die so komplex dargestellt werden. Es ist etwas ganz Besonderes, dass wir beide ganz vorn dabei sind. Wir feiern die Erfolge der anderen, die ganze Crew macht das. Da gibt es kein böses Blut." Warum auch? Bei so viel guter Chemie wird man hoffentlich noch viel von Sandra Oh und Jodie Comer hören und sehen.

© Cover Media