Kiefer Sutherland ist nie zuhause

Kiefer Sutherland ist nie zuhause
Kiefer Sutherland © BANG Showbiz

Kiefer Sutherland ist seit drei Jahren nicht zuhause gewesen.

Der 52-jährige Schauspieler und Musiker gibt zu, dass er aufgrund der vielen Konzerte mit seiner Band sowie seiner Show 'Designated Survivor' auf dem amerikanischen Sender ABC einfach keine Zeit hat, mal in seinem Haus in Los Angeles zu übernachten. Der '24'-Darsteller verriet außerdem, dass ein Track seines Albums 'Reckless and Me' von der Nostalgie inspiriert wurde, die er spürte als er nach Hause kam und das erste Foto seiner heute 31-jährigen Tochter Sarah sah, das er Augenblicke nach ihrer Geburt aufgenommen hatte.

Im Podcast 'Table Manners' erklärte Kiefer: "Ich habe ein Haus in Los Angeles, aber ich war aus verschiedenen Gründen seit drei Jahren nicht zuhause. Ich mache eine TV-Show namens 'Designated Survivor' und wir drehen in Toronto. Als das durch war, haben wir eine Tour gemacht, genau bis zu dem Zeitpunkt als der Dreh wieder anfing. Es gibt einen Track auf dem Album namens 'Song for a Daughter', das ist der letzte Track. Ich lief irgendwie in meiner Küche herum und versuchte mich zu erinnern, wo ich die Töpfe und Teller verstaut hatte. Meine Tochter ist heute 31 und ich stolperte über das allererste Foto von ihr. Ich hatte sie der Krankenschwester gegeben, die sie eingewickelt hatte und mir zurückgab. Das war das erste Foto, das ich sah und ich wurde auf einmal ganz nostalgisch wegen allem, was da so war."

BANG Showbiz