Khloé Kardashian: So sehr hat sie mit dem öffentlichen Druck zu kämpfen

Khloé Kardashian: So sehr hat sie mit dem öffentlichen Druck zu kämpfen
Khloé Kardashian © BANG Showbiz

Khloé Kardashian gesteht, wie sehr es sie mitnimmt, ständig bezüglich ihres Aussehens beurteilt zu werden.

Die Reality-Darstellerin setzt gerade alle Hebel in Bewegung, um ein unretuschiertes Bikinofoto von sich aus dem Netz zu entfernen, das ohne ihre Zustimmung veröffentlicht wurde. Auf Instagram hat die 36-Jährige nun einen langen Post veröffentlicht, in dem sie enthüllt, dass sie immer noch mit ihrem Körperbild zu kämpfen hat. „Wenn jemand ein Foto von dir macht, das unschmeichelhaft und schlecht belichtet ist und deinen Körper nicht so einfängt, wie er ist, nachdem du hart dafür trainiert hast, dann solltest du jedes Recht haben, darum zu bitten, dass es nicht geteilt wird“, schreibt Khloé.

Wie der ‚Keeping Up With the Kardashians’-Star hinzufügt, müsse er jeden Tag „unmögliche Standards“ erreichen. „Der Druck, perfekt zu sein und die Standards zu erreichen, wie ich aussehen sollte, war nicht auszuhalten ‚Khloé ist die fette Schwester.‘ ‚Khloé ist die hässliche Schwester.‘ ‚Ihr Vater kann nicht ihr echter Vater sein, weil sie so anders aussieht‘“, zählt sie eine Auswahl verletzender Kommentare auf. Über ihre Gefühle habe sich dagegen nie jemand Gedanken gemacht, da sie als privilegierter Reality-Star abgestempelt werde. „Ich will natürlich kein Mitleid, aber ich bitte darum, als Mensch anerkannt zu werden“, fügt Khloé hinzu.

BANG Showbiz