Khloé Kardashian: Sexy Babybauchfoto im XXL-Format

Für 'good american' präsentiert sich Khloé Kardashian mit Babybauch
Khloé Kardashian zeigt stolz ihren Babybauch. © picture alliance

Dieses Khloé-Babybauchfoto hat's in sich

Babybauchfotos von der schwangeren Khloé Kardashian gibt es massenweise, seit die 33-Jährige Ende Dezember ihre Schwangerschaft offiziell gemacht hat. Doch so sexy inszeniert, wie sie sich jetzt für ihre Jeansmarke ablichten ließ, haben wir sie bisher noch nicht gesehen.

Khloé Kardashian ist eine 'good mama'

"#goodmama wird am Donnerstag veröffentlicht", heißt es unter dem neusten Bild auf Khloés Instagram-Account. Dort ist sie im Ganzkörper-Profil zu sehen, bekleidet in BH und ziemlich eng ansitzender Hose. Die betont ihren Hintern und Babybauch, beide ungefähr gleich groß. Die werdende Mutter präsentiert sich vor einem schlichten, rosa Hintergrund. Bei dem Foto handelt es sich um eine Werbung für Khloés Jeansmarke 'Good American', für die anscheinend noch diese Woche eine Schwangerschaftslinie veröffentlicht wird.

@goodamerican #GoodMama 💞👖Launches Thursday 3.15.2018

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

Ursprünglich hatte Khloé das Label gegründet, um Frauen in allen Größen und Formen einen sexy und selbstbewussten Auftritt in gut sitzenden Jeans zu ermöglichen. Inspiriert wurde sie dabei von ihren eigenen Erfahrungen als Frau abseits von 'Size Zero'. Jetzt scheint sie sich erneut von ihren Erlebnissen inspiriert gefühlt zu haben – dieses Mal von ihren Erfahrungen als schwangere Frau.

So sexy stylt sich Khloé Kardashian trotz Babybauch

So sexy stylt sich Khloé Kardashian trotz Babybauch

Alles rosa bei den Kardashians

Rosa ist übrigens nicht nur das Werbebild für 'Good American.' Die Babyparty für Khloé, die auf allen Accounts der Kardashians zu verfolgen war, stand ebenfalls unter dem Motto der Farbe. Gemeinsam mit ihren Schwestern Kendall, Kourtney, Kylie und Kim und mit Mama Kris hat Khloé ihre Schwangerschaft und das anstehende Lebenskapitel ganz in rosa gefeiert.

Für Aufmerksamkeit sorgte sie erst mit den schönen Bildern dieser extravaganten Geschenkeparty, zuletzt dann mit Negativschlagzeilen verschiedener Medien darüber, dass Amazon die Feier gesponsert haben soll. Wenn eine Familie sich eine Babyparty im Luxusformat leisten kann, dann ja wohl die Kardashians …