Kevin Spacey: Scotland Yard ermittelt nach neuen Missbrauchsvorwürfen in einem dritten Fall

Kevin Spacey: Ein dritter Mann erhebt Anklage wegen Missbrauchs
In Ungnade gefallener Hollywood-Star: Kevin Spacey © Landmark Media/ImageCollect, SpotOn

Scotland Yard ermittelt

Es gibt neue Untersuchungen im Fall von Kevin Spacey (58)! Scotland Yard ermittle aufgrund einer neuen Klage gegen den in Ungnade gefallenen Hollywood-Star. Das berichtete das US-Klatschportal "TMZ" am Mittwoch. Demnach erhebe mittlerweile ein dritter Mann schwere Vorwürfe gegen den 58-jährigen Oscar-Preisträger.

Scotland Yard teilte laut dem Bericht mit, dass das angebliche Opfer am 13. Dezember 2017 zur Polizei ging und behauptete, Spacey habe ihn 2005 in Westminster sexuell missbraucht. Die Ermittlungen würden von Beamten der Abteilung für Kindesmissbrauch und Sexualdelikte geleitet, heißt es weiter.

In London wird bereits wegen zwei ähnlicher Vorwürfe gegen Spacey ermittelt. Die vermeintlichen Opfer arbeiteten beide in der Zeit am Londoner Old Vic Theatre, als Spacey dort von 2004 bis 2015 künstlerischer Leiter war. Das Theater hat mehr als 20 Beschwerden gegen Spacey erhalten und die Leute nachdrücklich dazu aufgefordert, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Die ersten Vorwürfe gegen Spacey erhob der "Star Trek: Discovery"-Darsteller Anthony Rapp (46, "Grind"). Ihm habe sich Spacey vor langer Zeit unsittlich angenähert, als Rapp gerade einmal 14 Jahre alt war.

spot on news