Kevin Hart: Deshalb wird er die Oscars 2019 doch nicht moderieren

Kevin Hart wird die Oscars 2019 doch nicht moderieren
Kevin Hart beschwert sich über "Internet-Trolle" © s_bukley/ImageCollect, SpotOn

Wegen heftiger Kritik tritt er zurück

Erst vor wenigen Tagen hat US-Comedian und Schauspieler Kevin Hart (39) stolz verkündet, dass er im Jahr 2019 die Verleihung der Oscars moderieren wird. Nun hat er dieses Amt überraschend niedergelegt. Grund dafür sind feindseelige Tweets gegen Schwule und Lesben aus den Jahren 2009 bis 2010 des heute 39-Jährigen, die wieder aufgetaucht sind und für heftige Kritik gesorgt haben.

Kevin Hart beschwert sich über "Internet-Trolle"

Die Academy forderte von Kevin Hart eine öffentliche Entschuldigung für die schwulenfeindlichen Tweets aus seiner Vergangenheit. Dies lehnte er zunächst ab, wie der Schauspieler selbst in einem Video auf seiner Instagram-Seite erklärte. Kevin Hart sagte in dem Clip, dass er schon mehrfach zu seinen alten Aussagen Stellung bezogen habe. Zudem kritisierte er die "Internet-Trolle", die diese alten Tweets wieder ausgegraben hätten. Diesen Leuten werde eine viel zu große Plattform geboten.

Er will nicht von der Verleihung ablenken

Kurze Zeit später twitterte Kevin Hart schließlich: "Ich habe die Entscheidung getroffen, von der Moderation der diesjährigen Oscars zurückzutreten. Der Grund dafür ist, dass ich in einer Nacht, in der so viele erstaunlich talentierte Künstler gefeiert werden sollen, keine Ablenkung darstellen möchte." Und obwohl er sich eigentlich nicht noch einmal entschuldigen wollte, schob Kevin Hart hinterher: "Ich entschuldige mich aufrichtig bei der LGBTQ-Community für meine unsensiblen Worte aus meiner Vergangenheit."

In einem zweiten Tweet schrieb er zudem: "Es tut mir leid, dass ich Menschen verletzt habe. Ich entwickle mich weiter und möchte dies auch in Zukunft tun. Mein Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen und sie nicht zu entzweien. Ich schicke meine Liebe und Anerkennung an die Academy. Ich hoffe, wir können uns wiedersehen."

Einen Ersatz für Kevin Hart hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die jährlich die Oscars ausrichtet, noch nicht verkündet. Die Preisverleihung findet 2019 am 24. Februar statt. Die Nominierungen werden am 22. Januar 2019 bekanntgegeben.

spot on news