Nächste Runde im Familien-Streit

Kevin Federline zeigt Zoff-Videos von Britney Spears und ihren Söhnen

Ist Britneys Verhältnis zu ihren Söhnen zerrüttet?
01:25 Min

Ist Britneys Verhältnis zu ihren Söhnen zerrüttet?

Die öffentliche Schlammschlacht von Britney Spears und ihrem Ex-Mann Kevin Federline geht in die nächste Runde. Vor Kurzem hatte der Vater ihrer beiden Söhne Jayden James (15) und Sean Preston (16) in einem Interview behauptet, dass die Sängerin kein gutes Verhältnis zu ihren Kindern habe. Daraufhin empörte sich die 40-Jährige darüber, dass Kevin solche privaten Details ausplauderte. Jetzt legte der 44-Jährige nochmal nach und postete mehrere private Videos, die Britney vor einigen Jahren im Streit mit ihrem Nachwuchs zeigen.

„Seid nett zu mir. Habt ihr verstanden?“

„Ich kann mich nicht zurücklehnen und zulassen, dass meine Söhne auf diese Weise beschuldigt werden, nachdem was sie durchgemacht haben. So sehr es uns auch schmerzt, haben wir als Familie beschlossen, diese Videos zu veröffentlichen, die die Jungs im Alter von elf und zwölf Jahren aufgenommen haben. Das ist noch nicht einmal das Schlimmste. Die Lügen müssen aufhören. Ich hoffe, dass unsere Kinder zu etwas Besserem heranwachsen“, schreibt Kevin Federline auf seinem Social-Media-Account zu zwei Clips, die vermutlich beweisen sollen, dass Britney Spears eine schlechte Mutter ist.

Zu sehen ist in den Videos wenig. Zu hören ist aber Einiges. Im ersten Mitschnitt streitet sich Britney mit Sean Preston und Jayden James scheinbar in einer Situation, als diese schon im Bett liegen. Offenbar hatte sie die Jungs noch mit Gesichtscreme versorgen wollen, obwohl diese dabei waren, einzuschlafen. „Ihr müsst alle anfangen, mich wie eine Frau zu behandeln, die etwas wert ist. Ich bin eine Frau, ok? Seid nett zu mir. Habt ihr verstanden?“, schimpft die Sängerin.

Kevin Federline packt über Britney Spears aus
02:21 Min

Kevin Federline packt über Britney Spears aus

Videos sollen Britney in einem schlechten Licht zeigen

In dem zweiten Video, das während einer Autofahrt aufgenommen wurde, geht es darum, dass Sean Preston seine Schuhe in der Öffentlichkeit nicht trägt. Demnach habe er in einer Eisdiele bei Alaska-Wetter seine nackten Füße präsentiert, so eine aufgebrachte Britney. Während die Sängerin ihrem ältesten Sohn mitteilt, dass er sein Handy „für eine lange Zeit“ nicht zurückbekommen werde, bleiben die Kids ruhig und verteidigen sich gegenseitig vor der Mutter. „Ich glaube, du interessierst dich nur für dich selbst, denn du lässt uns nicht ein Wort sagen“, ist einer der Jungs zu hören.

Die Aufnahmen scheinen echt zu sein. Britneys Gesicht ist zwar kaum oder nur schemenhaft zu erkennen, aber es ist ihre Stimme, die zu hören ist. Vor der Veröffentlichung sind die Aufnahmen offensichtlich bearbeitet worden. Ob sie extra zu Ungunsten der 40-Jährigen geschnitten wurden, damit sie keine gute Figur macht, kann man daraus nicht schließen. Sicher ist aber, dass Kevin mit der Veröffentlichung eine klare Strategie verfolgt: Er möchte seine Ex-Frau mit allen Mitteln diskreditieren. (tma)

weitere Stories laden