Kevin - Allein zu Haus bekommt ein Remake

Kevin - Allein zu Haus bekommt ein Remake
Macaulay Culkin © BANG Showbiz

Für den 'Kevin - Allein zu Haus'-Klassiker ist ein Remake geplant.

Disney bestätigte, dass der weihnachtliche Klassiker von 1990, in dem Macaulay Culkin seinen Durchbruch feierte, ein Remake bekommt. Auch die Filme 'Nachts im Museum' und 'Gregs Tagebuch' sollen neu interpretiert werden. Nach Informationen von 'ComicBook.com' bestätigte Bob Iger, der Chef von Disney, dass alle drei der Franchise "für die neue Generation neu interpretiert werden", sobald der Disney+-Kanal erscheint. Ob die Filme als Hauptfilme oder TV-Show auf dem Disney+-Kanal gezeigt werden, ist noch nicht bekannt.

In 'Kevin - Allein zu Haus' spielte Culkin den achtjährigen Kevin McCallister, der das Haus seiner Familie vor zwei Einbrechern verteidigt, nachdem er dort von seinen Verwandten, die über die Feiertage nach Paris gefolgen sind, vergessen und alleingelassen wurde. Culkin verkörperte die Rolle zwei Jahre später erneut in dem 'Kevin - Allein in New York'-Sequel und in den Jahren 1997, 2002 und 2012 gab es drei weitere Nachfolger, in denen das Trio jedoch nicht so überzeugen konnte, wie in den ersten zwei Blockbustern.

Ben Stiller führte das Cast mit der Starbesetzung von 'Nachts im Museum' von 2006 an, in dem der von ihm verkörperte Larry Daley, der Nachtwärter vom Museum, entdeckt, dass die Ausstellungsstücke lebendig werden. Für den Film wagten sich auch Dick Van Dyke, Mickey Rooney, Ricky Gerais, Paul Rudd und der bereits verstorbene Robin Williams auf die Leinwand. Hier waren die Nachfolger des Blockbusters 'Nachts im Museum 2 ' von 2009 und 'Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal' von 2014.

Zachary Gordon spielte die Hauptrolle in der 'Gregs Tagebuch'-Komödie von 2010, die eine Verfilmung von Jeff Kinneys gleichnamigem Buchs ist.

BANG Showbiz