Keshas Rückkehr zu Popsongs

Keshas Rückkehr zu Popsongs
Kesha © BANG Showbiz

Kesha freut sich darauf, wieder in die "Fußstapfen ihrer früheren Popsongs zu treten".

Die 'Praying'-Interpretin schrieb sich mit ihrem letzten 'Rainbow'-Album viele Emotionen von der Seele, das im Schatten des von ihr verlorenen Gerichtsverfahrens gegen Dr. Luke aufgenommen wurde. Die Sängerin klagte den amerikanischen Musikproduzenten an, sie missbraucht zu haben. Die Künstlerin will sich nun wieder auf die optimistischen Songs konzentrieren, mit denen sie bekannt wurde.

In einem Interview mit dem 'Billboard'-Magazin erzählte sie: "Ich begab mich in Therapie. [Ich ließ] viele Emotionen heraus. [Das neue Album] hat den Frohsinn, mit dem ich meine Karriere begann." Trotz früherer Schwierigkeiten, enthüllte Kesha, dass sich ihre damaligen Hits nicht verdorben anfühlen, weil sie es liebt, wenn sich ihre Fans über ihre alte Musik freuen. Sie fügte hinzu: "Wenn ich einige der poppigeren Songs spiele, rasten die Leute aus und diese Songs sind auch meine Babys."

Die 'Tik Tok'-Hitmacherin hatte viel Spaß dabei, auf ihrem anstehenden und noch titellosen Album eine Balance zwischen ihrem früheren poppigen Stil und ihrem aktuellen Songwriting der Introspektion zu kreieren. Sie verriet: "Emotionen sind ewig. Ein Teil des Albums ist es, den Fakt wieder zu beleben, dass man an einem Tag ein verd***tes Chaos im Kopf hat und dann aber trotzdem glänzen und die beste Nacht seines Lebens erleben kann."

BANG Showbiz