Kendra Wilkinson: 'Brustvergrößerung war beste Investition meines Lebens'

Kendra Wilkinson: 'Brustvergrößerung war beste Investition meines Lebens'
Kendra Wilkinson © BANG Showbiz

Kendra Wilkinson verteidigt ihre Entscheidung, sich die Brüste vergrößern zu lassen.

Die Ex-Freundin von Hugh Hefner wendet sich anlässlich des 'Nationalen Tags der Brüste' auf Instagram an alle Kritiker, die ihre Entscheidung, sich unters Messer zu legen, nicht verstehen können. Neben einem Foto seiner üppigen Oberweite schreibt der Playboy-Star: "Ich muss viel Mist wegen meiner Brüste lesen. Hier ist die wahre Geschichte. Ich ziehe mich nicht an oder benutze meine Brüste, um mir einen Mann zu angeln oder um Aufmerksamkeit zu erregen. Ich ziehe Klamotten an und mache mich wie jeder andere für den Tag fertig. Ich ließ meine Brüste erstmals mit 18 vergrößern, weil ich eine Sportlerin und ein jungenhaftes Mädchen war und bin. Ich verspürte den Wunsch, etwas zu tun, um mich SELBST mehr wie ein Mädchen zu fühlen, BEVOR Playboy überhaupt eine Option war."

Die 33-Jährige fügt hinzu, dass sich ihre Implantate als die "beste Investition ihres Lebens" erwiesen hätten. "Aber am Ende des Tages bin ich immer noch dieses burschikose Mädchen, das sich nicht weniger darum scheren könnte, was ein Mann denkt. Ich versuche, nicht so auszusehen, als ob ich sie zur Schau stellen würde, weil ich das wirklich nicht tue. Sie sind einfach ein Teil von mir. Frauen zu beschämen oder sich schlecht fühlen zu lassen, weil sie Brüste haben und ein Tank-Top tragen, ist nicht okay. Hater sollten sich die Frage stellen 'Warum reagiere ich mit Hass auf eine Frau, weil sie Brüste hat?' Ich weiß nicht, was zur Hölle im Kopf mancher Leute vorgeht", kann Kendra nur den Kopf schütteln.

BANG Showbiz