Kendall Jenner: Mini-Kris

Kendall Jenner: Mini-Kris
Kendall Jenner © BANG Showbiz

Kendall Jenner sieht sich selbst als Mini-Version von Kris Jenner.

Die 'Keeping Up With the Kardashians'-Darstellerin findet, dass sie genau so aussieht wie ihre Mutter, besonders wenn sie ihre Haare kurz trägt. Deshalb zögere sie, ihre Mähne abzuschneiden. Im Interview mit 'E! News' erklärte Kendall: "Also keine richtige Rasur. Aber ich denke darüber nach, sie abzuschneiden. Wenn ich meine Haare so kurz schneide, sehe ich genauso wie meine Mutter aus. Manchmal muss ich am Set kurze Perücken aufsetzen, so wie meine Mutter. Das ist zu viel. Ich bin wirklich eine Mini-Kris Jenner. Das ist das Problem. Einige meiner Freunde wollen, dass ich es mache."

Ob mit langen oder kurzen Haaren, Kendall ist derzeit als Model gefragter denn je. Als neues Gesicht der Schmuckmarke 'Tiffany's' muss sie sich über ihre Frisur aber keine Gedanken machen - immerhin präsentiert die 23-Jährige in der Kampagne luxuriöse Armbänder. Über die Kollaboration mit 'Tiffany's' erzählte Kendall: "Für mich ist Tiffany's einfach zeitlos, elegant und klassisch. Es erinnert mich an meine Jugend. Ich kann mich daran erinnern, wie ich mein erstes Schmuckstück von Tiffany's bekam: Ich war 16 Jahre alt und es war ein Medaillon. Ich habe es dann an meinen Schlüsselbund gehängt. Ich werde nie diese Freude und Aufregung vergessen, als ich zum ersten Mal die Tiffany Blue Box gesehen habe. Das ist echt der beste Teil daran."

BANG Showbiz