Kelly Osbourne: Dankbar für Hund

Kelly Osbourne: Dankbar für Hund
Kelly Osbourne © BANG Showbiz

Kelly Osbourne ist dankbar, ihre Hündin Oat zu haben.

Die 35-Jährige adoptierte das Tier Anfang des Jahres und glaubt, dass es ihr geholfen hat, eine positive Seite an der Coronavirus-Pandemie zu finden. Die kleine Vierbeinerin begleitete sie durch die Zeit und sorgte für Action und Zuneigung im Alltag der Selbstisolation.

Kelly ließ mit einem Selfie von sich und Oat auf Instagram auch ihre Fans an ihrer Tierliebe teilhaben und schrieb dazu: "Jeden Tag wache ich auf und versuche, die positive Seite an all dem Chaos zu finden, in dem wir alle leben." Tatsächlich sei sie der Gesundheitskrise deshalb schon fast dankbar, denn nur aus diesem Grund hat sie ihre pelzige Freundin zu sich geholt und könnte sich ein Leben ohne Oat nun gar nicht mehr vorstellen. "Sie ist das Licht in meinem Leben!" Bereits im April, als sie Oat adoptierte, hatte die Tochter von Sharon und Ozzy Osbourne ein Bild von den beiden mit ihrem anderen Hündchen Poll gepostete und erklärt, dass sie ohne ihre Tiere die Quarantäne niemals durchstehen würde.

BANG Showbiz