Kelly Clarkson: Mit Blinddarmentzündung zu den Billboards

Kelly Clarkson: Mit Blinddarmentzündung zu den Billboards
Kelly Clarkson hat die Billboards knallhart durchgezogen © Apega/WENN.com, WENN

Sängerin Kelly Clarkson litt während ihres Auftritts bei den Billboard Music Awards unter einer akuten Blinddarmentzündung. Nur wenige Stunden nach der Verleihung musste sie sich einer Not-Operation unterziehen.

Kelly Clarkson (37) wollte die Billboard Music Awards auf gar keinen Fall absagen. Denn die Musikerin gab auf der dreistündigen Veranstaltung am Mittwoch 1. Mai nicht nur zwei ihrer Songs zum Besten, sondern führte als Moderatorin auch durch den Abend in der MGM Garden Arena in Las Vegas. Aber vielleicht hätte Kelly doch lieber absagen sollen.

Indianer kennen keinen Schmerz

Wie nun bekannt wurde, litt Kelly nämlich unter einer akuten Blinddarmentzündung! Diese habe eine Not-OP erfordert, die schließlich am Donnerstagmorgen durchgeführt worden sei, nachdem sich die Musikerin selbst in ein Krankenhaus in Los Angeles eingewiesen hatte. Laut Berichten von ‘Entertainment Tonight’ soll sich Kelly Clarkson mittlerweile aber schon wieder auf dem Weg der Besserung befinden und sich zuhause ausruhen, bevor sie sich wieder ihrer Tätigkeit als Jurorin in der US-amerikanischen Castingshow ‘The Voice’ widmet.

Den Saal gerockt

Blinddarmentzündung hin oder her, für ihre Leistung als Sängerin und Moderatorin der Billboard Music Awards konnte die Amerikanerin begeisterte Kritiken einstreichen. Die Veranstaltung hatte sie mit einem Medley der größten Hits des vergangenen Jahres eröffnet und Madonnas ‘Material Girl’ angestimmt, bevor sie ihren neuen Track ‘Broken & Beautiful’ live vorstellte. Für Kelly Clarkson war es nicht die erste Billboard-Veranstaltung, denn bereits im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter auf ihr Talent gesetzt und sie als Moderatorin verpflichtet. Offensichtlich waren sie von ihr so begeistert, dass sie sie erneut buchten. Kellys Pflichtbewusstsein, trotz Blinddarmentzündung auf die Bühne zu gehen, dürften sie zu schätzen wissen.

© Cover Media