VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Keine Sorge wegen Verspätung von neuem Brad Pitt-Film

Keine Sorge wegen Verspätung von neuem Brad Pitt-Film
Brad Pitt © BANG Showbiz

James Gray, der Regisseur von 'Ad Astra - Zu den Sternen', war niemals beunruhigt wegen der verspäteten Veröffentlichung des Films.

Der sehnsüchtig erwartete Sci-Fi-Blockbuster - in dem der Star Brad Pitt den Astronaut Roy McBride spielt, der tödliche elektronische Stürme aus dem All untersucht, die die Erde heimsuchen - sollte eigentlich schon vor einem Jahr herauskommen, aber der große Deal zwischen Disney und Fox bewirkte zwei Mal eine Planänderung.

Gray erzählte der Webseite 'Digital Spy': "Es gab keinen Grund zur Sorge, dass der Film vielleicht niemals herauskommt. Die Frage war nur wann und wie, darüber kann man sich aber keine Sorgen machen, das hat nichts mit mir oder meinem Film zu tun, [...] da kann man sich einfach nur zurücklehnen und das Beste für den eigenen Fall hoffen und nichts zu persönlich nehmen [...]."

Der Filmemacher erklärte auch, wie der Deal zwischen Disney und Fox den Zeitplan beeinflusst hat, aber Grey war tatsächlich mit dem endgültigen Arrangement zufrieden und der Film erscheint nun ja auch am 19. September.

BANG Showbiz