Keine Sonderbehandlung für Elvis-Tochter: Lisa Marie Presley wird zur Kasse gebeten

Keine Sonderbehandlung für Elvis-Tochter: Lisa Marie Presley wird zur Kasse gebeten
Lisa Marie Presley muss blechen © FayesVision/WENN.com, WENN

Keine Ausnahme für die Familie des Kings: Elvis Presleys Tochter Lisa Marie muss ihre Steuern zahlen, wie alle anderen auch.

Lisa Marie Presley (51) hat Post bekommen. Über die freut sich die Sängerin ('Nobody Noticed It') allerdings gar nicht, denn der Absender ist die kalifornische Steuerbehörde. Die Tochter von Elvis Presley (†42) soll Steuern nachzahlen – und das nicht zu knapp.

Zahlungsaufforderung von der Steuerbehörde

Rund 400.000 Dollar, umgerechnet knapp 360.000 Euro, lautet der Rechnungsbetrag, der sich auf die Jahre 2016 und 2017 bezieht. Dem Promi-Portal 'The Blast' sollen Dokumente vorliegen, denen zufolge Lisa Marie Presley zur Zahlung aufgefordert wird.

Auf einen Promi-Bonus kann sich der Star nicht berufen. Doch die Rechnung ist nicht das einzige Problem, das die Tochter des Kings zurzeit plagt.

Nichts als Ärger für Lisa Marie Presley

Erst vor wenigen Tagen verlor sie vor Gericht gegen ihren Ehemann Michael Lockwood (58), von dem sie seit 2016 getrennt lebt. Der Musiker hatte auf offiziellem Wege verhindern wollen, dass Lisa Marie mit den gemeinsamen Töchtern zum Todestag ihres Vater am 16. August nach Graceland reist – das Anwesen in Memphis gilt als Pilgerstätte für Elvis-Fans. Als Grund für das Verbot führte Michael den Medienrummel an, den er seinen Kids ersparen wolle. Das Gericht gab ihm recht. Die Probleme häufen sich also für Lisa Marie Presley.

© Cover Media