Kehrt Moderatorin Arabella Kiesbauer zurück ins deutsche Fernsehen?

Arabella Kiesbauer: Kehrt sie ins deutsche TV zurück?
Arabella Kiesbauer spekuliert über TV-Comeback © AEDT/WENN.com, WENN

Arabella Kiesbauer (50) hätte Lust, mal wieder im deutschen Fernsehen zu moderieren. Die Entertainerin leitete mit ‘Arabella’ eine der erfolgreichsten deutschen Talkshows der 90er. 2004 war dann Schluss und Arabella konzentriert sich seitdem auf Engagements in Österreich und der Schweiz. In Österreich moderiert sie etwa ‘Bauer sucht Frau’.

Was kommt als nächstes?

Doch hat sie Deutschland endgültig den Rücken gekehrt? Keineswegs, die Moderatorin würde gerne zurückkommen, wenn das richtige Angebot vorliege, versichert sie im Gespräch mit ‘BILD’: "Ich habe total Lust! Es gab in der Vergangenheit immer wieder Anfragen und Angebote, doch inhaltlich hat es nie gepasst. Dennoch bin ich total offen dafür und freue mich auf alles, was noch kommt." Wie früher monatelang zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz zu pendeln, komme für sie aber nicht mehr in Frage: "Ich bin eine Zeitlang zwischen drei Ländern gependelt und hatte keine Zeit für andere Interessen. Das war nicht schön. Ich habe dann eingesehen, dass man nicht auf allen Hochzeiten tanzen kann – auch wenn ich sehr gerne tanze."

Gut Ding will Weile haben

Um sich einen anderen großen Wunsch erfüllen zu können, wird Arabella noch ein wenig warten müssen. Doch was genau ist ihr Wunsch? "Ein halbes Jahr mit meinem lieben Mann um die Welt reisen! Allerdings wird das wahrscheinlich erst möglich, wenn die Kinder mit der Schule fertig sind und studieren." Ihre Tochter Nika ist allerdings erst elf Jahre alt, während ihr Sohn Neo acht Lenze zählt. Arabella Kiesbauer wird sich also noch in Geduld üben müssen.

© Cover Media