VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Katy Perry veliert nach Plagiarismus 2,5 Millionen Euro

Katy Perry: 2,5 Millionen ärmer
Katy Perry muss blechen © Derrick Salters/WENN.com, WENN

Sängerin Katy Perry hat kürzlich einen Rechtsstreit gegen einen Kollegen verloren und muss diesem wegen Plagiarismus nun umgerechnet 2,5 Millionen Euro zahlen.

Katy Perry (34) hatte vor sechs Jahren den Song 'Dark Horse' gemeinsam mit Juicy J (44) und Produzent Dr. Luke (45) herausgebracht. Als Marcus Gray (37) den Track hörte, fiel ihm die Ähnlichkeit zu seinem christlichen Rap 'Joyful Noise' auf. Er klagte.

Katy öffnet ihr Portmonee

Diesen Rechtsstreit wegen des Plagiats haben Katy Perry und Dr. Luke vor Kurzem verloren. Eine neunköpfige Jury entschied am 29. Juli, dass sich Katy und Dr. Luke in der Tat ein wenig zu sehr vom Rap hatten inspirieren lassen. Nun schulden die beiden ihrem Kollegen Tantiemen, die sie mit 'Dark Horse' eingenommen hatten. Bei der Urteilsverkündung stand noch nicht fest, um wie viel Geld es sich hierbei handeln wird. Nun ist eine Summe ermittelt worden: 2,5 Millionen Euro müssen an Marcus Gray gezahlt werden, eine knappe halbe Million wird Katy davon selbst aufbringen müssen.

Klauen lohnt sich nicht

Die Summe sei basierend auf den Einnahmen von 'Dark Horse' und den plagiierten Elementen von 'Joyful Noise' ermittelt worden. So sei Katys Hit zu 45 Prozent mit dem christlichen Rap identisch – auch wenn sowohl die Musikerin wie auch ihr Produzent beteuert hatten, jenen Rap nie gehört zu haben. Marcus Gray hatte bereits 2014 Klage eingereicht. Zumindest hat Katy Perry jetzt erst einmal Ruhe – wenn sie diese Ruhe auch teuer zu stehen gekommen ist.

© Cover Media