VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Katy Perry: Russische Journalistin wirft ihr ebenfalls sexuelle Belästigung vor

Die Vorwürfe gegen Katy Perry reißen nicht ab
Die Vorwürfe gegen Katy Perry reißen nicht ab © imago images / MediaPunch, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Ein weiteres vermeintliches Opfer von Katy Perry hat sich gemeldet

Vor wenigen Tagen wurde Katy Perry (34) bereits von dem männlichen Model Josh Kloss (38) beschuldigt, dass sie ihn vor vielen Jahren nach einem Videodreh sexuell belästigt hätte. Jetzt behauptet eine russische TV-Moderatorin, dass die US-Sängerin sie begrapscht haben soll. 

Auf einer Party soll Katy zudringlich geworden sein

Josh Kloss (38) verriet vor wenigen Tagen bei Instagram, dass Katy Perry ihn angeblich vor neun Jahren auf einer Party bloßgestellt habe, indem sie seine Unterhose herunterzog und seinen Penis entblößte. Die beiden hatten zuvor gemeinsam an dem Musikvideo zu "Teenage Dream" gearbeitet.

Nun behauptet die Journalistin Tina Kandelaki (43), Katy Perry auf einer Party begegnet zu sein, auf der diese sie angeblich begrapschte und versuchte, sie zu küssen. Die Sängerin soll dabei betrunken gewesen sein. Die Russin hatte bisher Stillschweigen über den Vorfall bewahrt – dann hatte sie von Kloss' Vorwürfen erfahren.

Einer steht Katy Perry bei

Hilfe bekommt Katy Perry nun von verschiedenen Kollegen aus der Medienbranche. Nachdem bereits der Kostüm-Designer Johnny Wujek seiner Freundin gegen Josh Kloss zur Hilfe kam, meldete sich nun Anderson Davis zu Wort. 

Er hat ebenfalls in einem Video der Sängerin mitgespielt und bescheinigte seiner Arbeitgeberin stets tadelloses Verhalten: "Ich verteidige Katy zu 100%", erklärte der Schauspieler auf Instagram. "Ich kann nur sagen, dass meine persönliche Erfahrung mit ihr ausschließlich positiv war. Katy war inspirierend, süß, herzlich und professionell am Set und auch dann, wenn wir uns außerhalb begegneten."