VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Katja Burkard moderiert im Kopfstand - das gab's noch nie

Darum stellte sich die RTL-Moderatorin auf den Kopf

Der elfjährige Tabay aus den USA gibt Yoga-Kurse - und spendet das gesamte Honorar an krebskranke Kinder. Eine außergewöhnliche Geschichte fordert auch eine außergewöhnliche Anmoderation - dachte sich Katja Burkard und stellte sich kurzerhand auf den Kopf.

Hintergrund der Aktion: Der elfährige Tabay aus Kalifornien gibt Yoga-Kurse – und spendet das gesamte Honorar an krebskranke Kinder. Da ließ sich Yoga-Fan Katja Burkard nichtlange bitten: "Ich liebe Yoga und mache da auch regelmäßig einen Kopfstand", so die seit Jahren praktizierende 'Punkt 12'-Moderatorin – und schon stand sie Kopf. Der kleine Yoga-Lehrer Tabay hätte das sicherlich zu schätzen gewusst. Hinter seiner Yoga-Leidenschaft steckt eine besonders rührende Geschichte: Angefangen hat Tabay im Alter von sechs Jahren wegen einer schweren Erkrankung seiner Mutter. Tabay Atkins erzählt im US-Frühstücksfernsehen: "Als meine Mama Krebs bekam und eine Chemotherapie machen musste, konnte sie kaum noch laufen. Sie war total fertig. Yoga hat ihr geholfen, wieder auf die Beine zu kommen und Lebensfreude zurückzugewinnen. Daher wollte ich auch Yoga machen und anderen helfen."

Sahel Anvarinejad, Mutter von Tabay, die heute die Krankheit überwunden hat: "Er hat nicht gezögert. Tabay ist so liebenswert und hilfsbereit. 'Ich verzichte auf die Urlaubsreise und will eine Yoga-Prüfung machen', sagte er." Es hat geklappt. Zuletzt hat der Elfjährige als jüngster Teilnehmer überhaupt seine Yoga-Ausbildung abgeschlossen. Nun gibt Tabay unter anderem Kurse in seiner Schule. "Ich helfe auch Menschen, die unter Autismus leiden oder Diabetes, eigentlich möchte ich allen helfen, auch denen, die keine Krankheiten haben", so Tabay und stellt auf seine ganz eigene Weise die Welt auf den Kopf.