Katie Price zeigt ihr „neues“ Gesicht nach Horror-Eingriff

Katie Price zeigt ihr "neues" Gesicht nach OP
00:43 Min

Katie Price zeigt ihr "neues" Gesicht nach OP

Hauptsache, Katie ist happy mit dem OP-Ergebnis

Die Fotos, die Katie Price kurz nach ihrer letzten Beauty-OP veröffentlicht hat, schockten. Verschwollen und komplett entstellt präsentierte sich die 43-Jährige ihren Fans und plauderte ganz nebenbei aus, dass sie bei dem Eingriff in der Türkei fast verblutet wäre. War es das wert? Jetzt zeigt uns Katie erstmals ihr „neues“ Gesicht im Video.

„Ich benutze keinen Filter“

Brazilian Butt Lift, Ganzkörper-Fettabsaugung und Augen-, Lippen- und Kinn-Korrekturen standen auf der To-Do-Liste von Katies Schönheitschirurgen. Man könnte es auch eine Grundsanierung nennen. Katie scheint mit dem Ergebnis jedenfalls zufrieden zu sein. Happy erzählt sie in ihrer Instagram-Story, dass sie gerade ihr erstes Facial nach dem Eingriff hatte. „Ich benutze keinen Filter“, freut sich Katie und zeigt ihren Followern ihr frisch operiertes Gesicht aus allen Perspektiven. Ein bisschen was müsse aber noch abheilen, erklärt sie.

Am Ende zählt natürlich, dass Katie selbst zufrieden ist mit dem Resultat ihrer x-ten Schönheits-OP. Nötig hatte sie die vielen Eingriffe definitiv nicht, wie wir im Video zeigen. Denn die un-operierte Katie war mal eine Naturschönheit, von der im Laufe der Jahre allerdings dank unzähliger Eingriffe nicht mehr viel übrig blieb.

Katie Price durch Beauty-OPs komplett verändert
00:47 Min

Katie Price durch Beauty-OPs komplett verändert

Nach der OP ist für Katie vor der OP

Eigentlich wollte Katie sich gar nicht mehr operieren lassen. Auch der Beauty-Doc, bei dem sie sich damals zum ersten Mal die Brüste vergrößern ließ, riet in einer britischen TV-Show dringend von weiteren Eingriffen ab. Seine ehemalige Patientin sei inzwischen an dem Punkt angekommen, an dem immer mehr Botox, Filler und Co. sie schneller altern lassen und der verjüngende Effekt nicht mehr eintrete. Das ist bei Katie aber offenbar auf taube Ohren gestoßen.

Apropos: Ohren. Die hätte Katie vor einigen Jahren nach einem Face-Lift fast verloren, weil die OP-Wunden dahinter heftig eiterten. Nach einer weiteren Operation drohten ihr bleibende Nervenschäden im Gesicht. Doch bei den Risiken und Nebenwirkungen scheint für Katie zu gelten: Augen zu und durch. Die nächste Grundsanierung ist bereits in Planung, „In etwa fünf Jahren“ will sich Katie wieder unters Messer legen. Ob sie so lange durchhält? Wir nehmen noch Wetten an. (csp)